zur Navigation springen

Autobahn bei Bargteheide : Lkw mit Rinderblut fängt auf A1 Feuer

vom

An einem Sattelzug fängt ein defektes Radlager Feuer. Der liegengebliebene Lastwagen sorgte für einen kilometerlangen Stau. Die heikle Fracht wurde umgepumpt.

shz.de von
erstellt am 21.Okt.2014 | 12:28 Uhr

Hamburg | Ein Sattelzug mit einer Rinderblutladung hat am Dienstagmorgen auf der A1 bei Bargteheide Feuer gefangen. Der Unfall verursachte mehrere Kilometer Stau. Nach Angaben der Polizei war das Fahrzeug in Richtung Süden unterwegs, als sich gegen 5.21 Uhr ein defektes Radlager erhitzte und Feuer fing.

Für die Löscharbeiten mussten zwei Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden, der Verkehr staute sich auf bis zu acht Kilometer Länge. Das laut Spedition zur Entsorgung bestimmte Rinderblut wurde in ein Ersatzfahrzeug abgepumpt. Bis zum Abtransport des defekten Sattelzuges sollte der rechte Fahrstreifen gesperrt bleiben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen