Weichnachtsmarkt in Mürwik : Letzte Auktion und ehrgeizige Ziele

Wer will dieses Gemälde von Kay Jessen? Horst-Werner Siebels (li.) und Elke Reschke hoffen auf viele Bieter.
Wer will dieses Gemälde von Kay Jessen? Horst-Werner Siebels (li.) und Elke Reschke hoffen auf viele Bieter.

10. Weihnachtsbasar bei Elke Reschke am Wiesentoft

von
30. September 2017, 07:36 Uhr

Abschied und Neuanfang zugleich. Zum Schluss will Elke Reschke es noch einmal richtig krachen lassen. Es ist jetzt das zehnte Mal, dass sie ihren Weihnachtsmarkt zugunsten des Katharinen Hospiz am Park veranstaltet – und es ist das letzte Mal. Die Flensburgerin will sich einer neuen Aufgabe zuwenden, über die sie noch Stillschweigen bewahrt.

Zunächst wird alle Kraft auf den 25. und 26. November konzentriert. Der Basar inklusive Versteigerung und Tombola ist an ein ehrgeiziges Ziel gekoppelt: Elke Reschke steuert einen Erlös von 10  000 Euro an. „Das aber wird nur möglich sein, wenn wir Unterstützer, Spender und Sponsoren finden“, sagt sie. An ihrer Seite weiß sie Horst-Werner Siebels, der über ein gutes Netzwerk verfügt und für die Akquise zuständig ist. So hat er bereits ein paar „dicke Fische“ an Land gezogen. Versteigert werden etwa diverse Aufenthalte in Hotels oder Ferienwohnungen – von Grömitz über Büsum bis hin nach Sylt. Siebels hat zahlreiche Pakete geschnürt, Übernachtung mit Frühstück, mit Candle-Light-Dinner und einiges mehr. Darüber hinaus gibt es Trikots mit den Unterschriften der HSV-Fußballer sowie der Handballspieler der SG Flensburg-Handewitt. Auch die Kunst kommt nicht zu kurz: Liebhaber können bei der Auktion ein Ölgemälde von Kay Jessen mit einem Flensburger Hafenmotiv oder zehn Drucke der Nielsen-Edition erwerben, die von der Galerie Kruse zur Verfügung gestellt wurden.

Weitere Sponsoren werden gesucht. So wünscht sich Elke Reschke für die Versteigerung noch einen Gebrauchtwagen, ein Fernsehgerät, ein E-Bike und einen Strandkorb, so dass die erhoffte Summe für die Hospizarbeit auch zustande kommen kann. „Über Spenden für die Tombola freue ich mich auch sehr“, sagt Elke Reschke. „In den letzen Jahren haben völlig fremde Menschen mir manchmal einfach etwas vor die Tür gelegt, das hat mich zu Tränen gerührt.“

D

er 10. Weihnachtsbasar findet am 25. und 26. November in der Zeit von jeweils 11 bis 18 Uhr im Wiesentoft 14d statt. Es gibt auch die Möglichkeit, auf ein Sonderkonto zu spenden: IBAN DE 51217 500 000 164 761 660, Elke Reschke, Telefon 0461-34605.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen