zur Navigation springen

Inklusionsprojekt : „Let’s Get Together“ – Musik sprengt Grenzen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Ein Inklusionsprojekt der besonderen Art: Eine Mürwiker Band kooperiert mit der Musikschule Flensburg.

shz.de von
erstellt am 10.Nov.2015 | 12:15 Uhr

Flensburg | Es herrscht eine tolle Stimmung im Bandcontainer: Die Gitarre wird gezupft, das Keyboard betastet, Die Drums geschlagen – der Raum bebt. Wenn die Mürwiker Band probt, ist gute Laune angesagt. „Die Gruppe besteht aus 16 Personen mit Behinderungen aller Art“, berichtet Stephan Lind, Mitarbeiter der Mürwiker Werkstätten und Bandleader. Im Mai 2000 fingen die leidenschaftlichen Sänger und Instrumentalisten an, Musik zu machen.

Neben etwa 110 Auftritten in mehreren Ländern Europas brachte die Gruppe schon eigene Alben heraus. Seit fünf Jahren kooperiert die Mürwiker Band mit anderen Vereinen, Institutionen oder Schulen, wie zum Beispiel der Fridtjof-Nansen-Schule, um Personen mit und ohne Behinderung zusammenzubringen. Das Stichwort hier lautet Inklusion.

In Frühjahr dieses Jahres hat man die Musikschule Flensburg mit ins Boot holen können. Seitdem planen Musikschule und Mürwiker Band gemeinsam eine Veranstaltung, die im Flensborghus stattfinden wird. Gabriel Koeppen, Leiter der Musikschule: „Ein großes Blasorchester und die Gruppe Landstreicher werden gemeinsam mit den Mürwikern den Zuschauern einen tollen Konzertabend bescheren.“

Am Donnerstag wird in einem Workshop geprobt, in dem die Musiker aller Ensembles zum ersten Mal zusammen musizieren. „Die Veranstaltung am 14. November steht dann unter dem Motto ‚Let’s Get Together’“, so Stephan Lind. Gabriel Koeppen ergänzt: „Vormittags veranstalten wir von 10.30 bis 16 Uhr in der Marienkirche und der Musikschule den Tag der Musikschule, wo unter anderem viele Instrumente unter der Aufsicht unserer Lehrer ausprobiert werden können. Auch Gesangstraining wird angeboten.“

Um 17 Uhr beginnt schließlich das Konzert als Highlight im Flensborghus an der Norderstraße. „Es werden Eigenkompositionen präsentiert, aber auch klassische Stücke und moderne Lieder wie ,Auf uns’ von Andreas Bourani neu interpretiert“, berichtet Stephan Lind. Insgesamt drei Lieder spielt dabei die Mürwiker Band zusammen mit den Stadtbläsern und den Gruppen „Die Landstreicher“ sowie „Voicebeats“. Die ganze Veranstaltung kann am Sonnabend, 14. November, kostenlos besucht werden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen