zur Navigation springen

Altes Filmmaterial gesucht : Leseraktion: Als Flensburgs Bilder laufen lernten

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Für eine historische DVD über Stadt und Umland anlässlich des Tageblatt-Geburtstages wird Filmmaterial gesucht.

shz.de von
erstellt am 25.Mär.2015 | 12:46 Uhr

Neben der 150-teiligen Serie plant das Flensburger Tageblatt ein zweites historisches Projekt zum 150. Zeitungsgeburtstag. Das Flensburger Tageblatt bringt eine eigene DVD über Flensburg heraus. Gesucht wird alles, was in Stadt und Land für Furore sorgte: Spektakuläre, spannende und bedeutende Anlässe, eine Kamera einzuschalten, gab es in den vergangenen Jahrzehnten reichlich: Aus den Zeiten der Filmpioniere, der Nachkriegszeit, der 70er Jahre, beim Besuch der Kanzler Schmidt oder später Merkel oder aus dem dänischen Königshaus.

Gibt es Filmaufnahmen von Unglücksfällen wie Bränden oder anderen Unfällen, die noch in trauriger Erinnerung sind? Kurzum: Gesucht werden Filmaufnahmen von allen Ereignissen, die in und um Flensburg selbst Schlagzeilen machten oder Stadt und Region in die Schlagzeilen brachten.

Darüber hinaus sind auch alle alltäglichen Szenen interessant, in denen seltene oder verloren gegangene Ansichten von Flensburg und seinen Bürgern zu sehen sind. Vielleicht gibt es Zeitzeugen, die Flensburger auf Film gebannt haben, die später Berühmtheit erlangten.

Wer eigene Filmausschnitte für das DVD-Projekt beisteuern möchte, kann die Bänder oder Filmrollen direkt beim Tageblatt abgeben oder per Post einsenden.

Verarbeitet werden können alle heute gängigen und die meisten der früher üblichen Film- (Super 8, Normal 8, 9,5 oder 16 mm) und Video-Formate (U-Matik, Video8, Hi8, VHS-C, S-VHS, DV, DVCAM Betacam-SP). Die Firma „art & weise“, die das Projekt für das Tageblatt umsetzten wird, trägt Sorge dafür, dass das Material sorgfältig aufbewahrt, pfleglich behandelt und nach Gebrauch zurück gelangt.

Ziel ist es, die DVD zu Weihnachten zu veröffentlichen. Die Vorab-Kino-Premiere ist für Ende November/ Anfang Dezember geplant. Als Belohnung erhalten alle Einsender, deren Beiträge Verwendung auf der DVD finden, eine digitalisierte und umgewandelte Kopie ihrer Aufnahmen auf DVD sowie ein persönliches Exemplar der fertigen Flensburg-DVD. Außerdem werden sie zur Premiere der DVD eingeladen.

Wer Aufnahmen zur Verfügung stellt, sollte darauf achten, dass er dem Film eine Kurzbeschreibung und das Freigabedokument hinzufügt, aus der hervorgeht, welche Besonderheit zu sehen ist und an welcher Stelle. Wichtig ist darüber hinaus ein möglicher Hinweis auf Sequenzen, die keinesfalls veröffentlicht werden sollen.

 

Die Leser können ihr Material abgeben in folgenden Kundencentern: im Mürwiker Medienhaus, Fördestraße 20, und im Kundencenter Nikolaistraße 7 in der Innenstadt.

Ansprechpartner für Leser bei Rückfragen ist Janine Schmidt mit folgender Telefonnummer: 0461/808-2092

Außerdem können Sie per Post das Material einreichen bei der:
medien holding:nord gmbh
Neue Geschäftsfelder
Stichwort „Flensburg DVD“
Damm 9-19, 25421 Pinneberg

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen