zur Navigation springen

Lehrgang bestanden: Truppmänner qualifizieren sich für höhere Aufgaben

vom

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Schafflund | Zehn Feuerwehrmänner und eine -frau aus dem Amt Schafflund sowie ein Kamerad aus der Wehr Bönstrup-Hodderup haben sich jetzt erfolgreich zum Truppführer ausbilden lassen. Unter der Regie des Ausbildungsleiters Benno Gasa wurde die Abschlussübung im Großenwieher Ortsteil Schobüll durchgeführt. In zirka 40 Ausbildungsstunden hatten die Prüflinge ihre notwendigen Fähigkeiten erworben. Nach kurzer Meldung an den Amtswehrführer Hans-Peter Petersen ging es zum Einsatzort. In der abschließenden Übung - von den Ausbildern realitätsnah vorbereitet - wurde ein technischer Hilfeeinsatz demonstriert.

Ein Verkehrsunfall mit Personenrettung war die Aufgabe. Zwei Autos waren verunglückt, in beiden waren nun Personen eingeschlossen. Deshalb hatte sich Kai Ulrich dazu entschieden, schweres Gerät und zusätzliche Hilfe anzufordern. Diese kam dann mit der Wehr Schafflund, die schweres Gerät (Schere und Spreizer) mitführt. Inzwischen hatten einige Kameraden die Fahrzeuge mit Schlauchrollen stabilisiert, und der Rettungsdienst die eingeklemmten Personen versorgt. Gut geschminkt und sehr realistisch hatten Heike Wicke und Jürgen Wiegandt die Situation der eingeklemmten Personen demonstriert. Nach der geglückten Rettung waren beide ordentlich durchgefroren. "Ab Januar 2013 werden immer zwei Ausrüstungen Schweres Gerät bei solchen Einsätzen angefordert", erklärte Ausbildungsleiter Gasa am Rande.

In der abschließenden Manöverkritik gab es dann Lob nicht nur für die frisch gebackenen Truppführer und der Truppführerin, sondern auch für die Ausbilder. Aber auch Anregungen zur Verbesserung wurden angesprochen. "Zusammenfassend habt ihr die Aufgabe hervorragend gelöst", sagte Frank Thiel. Auch Bürgermeisterin Gudrun Carstensen zeigte sich von der Vorstellung begeistert. "Was ihr heute gezeigt habt war nicht Kreisklasse, sondern Champions League", erklärte Benno Gasa und dankte den Teilnehmern, die nun die Qualifikation für weitere Lehrgänge an der Landesfeuerwehrschule in Harrislee erlangt haben. Jeder erhielt eine Urkunde und eine Lehrgangsbescheinigung. Bestanden haben: Tanja Fleddermann, Christoph Maaß, Holger Heinecke, Sven Jepsen, Mads Wiendieck, Patrick Rabe, Ulf Reimer, Steffen Rönnspeck, Horst Jordt, Kai Ulrich, Frank Steffens und Christian Hansen von der Wehr Bön strup-Hodderup, Amt Langballig, der als Gast an dem Lehrgang teilgenommen hatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen