Flensburger Förde : Lebloser Taucher bei Kollund angeschwemmt

Ein lebloser Mann wurde am Sonntag in der Flensburger Förde gefunden. Ein Arzt hat den 53-Jährigen für tot erklärt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
26. März 2019, 10:46 Uhr

Kollund | Am Sonntagmittag ist die Leiche eines Mannes in der Flensburger Förde bei Kollund treibend gesichtet worden. Die schnell angekurbelten Erste-Hilfe-Maßnahmen blieben erfolglos, weshalb die herbeieilenden ...

Kdlunlo | Am gttotaangmniS tis dei ecehiL eneis nseMna in rde sbuerenFglr rdeFö bie olundlK tneedrib gitcteehs reownd.

eiD lhcenls ebrnenuetgalk ßH-aniehlermEeM-satnf bleebin sgfo,rlelo elawhbs ied neeenedelbhiir ktentugätsfRer unr hnco den oTd des neanMs tflseltnees tkonenn. saD eeicttbhr ide liozeiP üadjtSnüld udn rileohNgscdws uaf rrihe trTieStti.w-ee

lldknuo

Wie eid igueZnt e„ysJdk tVksneytse“ brc,ehtiet ruwed dre Mann in tngrshaüuuasTuc am tnamtotagSnig mu 1.222 hUr loebls ernibdte im jfoudlKrnlod tktd.eecn

irW„ anbeh ng,fdauenruehes wer red anMn i,ts ndu merehre Veaendtrw orrntifemi,“ stag edr chamWann liNjkao Hlmæjøkr nov dre eiPiloz Sd-ü dun Snlyrelddønja ma .cnoanniStamthtagg

autL oiPlzie eeins ersibh kiene zdninIei ,renvahdno edi auf ein brnrceehVe ßecseinlh lsna.se Die efnhclsrulaaU nud bo se chis mu neein ehlFre ni der Tsunthsüuaucagr sed Deucehtsn leed,hant idwr nnu utsrc.nuthe

HTMLX klcoB | cointraolmhtluBi rfü lkietAr

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert