Flensburger Förde : Lebloser Taucher bei Kollund angeschwemmt

Ein lebloser Mann wurde am Sonntag in der Flensburger Förde gefunden. Ein Arzt hat den 53-Jährigen für tot erklärt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
26. März 2019, 10:46 Uhr

Kollund | Am Sonntagmittag ist die Leiche eines Mannes in der Flensburger Förde bei Kollund treibend gesichtet worden. Die schnell angekurbelten Erste-Hilfe-Maßnahmen blieben erfolglos, weshalb die herbeieilenden ...

lnKdolu | mA tnaiottamSngg sit edi cieeLh eenis nsMena in dre rblsegernFu ödFer bie nlodKlu edinrbte ciesthetg dn.roew

Die nlceshl ekntgebalrenu riHeßlann-mshMfaee-Et nblieeb rll,sofgeo wbhsael dei neibleenerhdie ftstktrRgeeänu unr ncho ned dTo sed neMsna sfestltenel oknn.nte aDs birthecte die izPoeil üdjlnSatdü und hecNlgrwdsiso fua herir -t.wrtiTeeetSi

knludol

eiW edi netuZgi y„deskJ seVy“kenstt thcbietre, udewr dre aMnn ni Tüaunthassgurcu am angniotgmtSat um 22.21 hrU seobll itdbener im drloKndlofju tec.kdtne

„riW nhbae gfnenhuurea,eds rew der aMnn ,sti und rmheree eaenwVtrd firtron“,mie agst der hnWcaanm iokajNl krlømjæH nvo erd oileizP d-üS dnu jrylddSanønel am hma.nnScitaantogtg

Luta ieoizPl esnie rbhies eekni eniIzidn n,nhdveroa die fau ine Verecehbrn ihelcsneß nla.sse iDe lslufhUacnrae dun ob es ihsc um nieen eeFhrl in der hucasrügnsauuTt eds tnceheusD lthne,aed irwd nun sctruenuth.

MTLXH Block | iBncloohulttmrai üfr lekriAt

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert