Flensburger Förde : Lebloser Taucher bei Kollund angeschwemmt

Ein lebloser Mann wurde am Sonntag in der Flensburger Förde gefunden. Ein Arzt hat den 53-Jährigen für tot erklärt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
26. März 2019, 10:46 Uhr

Kollund | Am Sonntagmittag ist die Leiche eines Mannes in der Flensburger Förde bei Kollund treibend gesichtet worden. Die schnell angekurbelten Erste-Hilfe-Maßnahmen blieben erfolglos, weshalb die herbeieilenden ...

ulKdlon | Am mnogntatiStag tis eid eLceih enesi sanMne in red rebresgnFlu ödreF bie nKdolul ibdreent ehcittgse wdeno.r

ieD sleclnh neketelugranb mHeßaisa-heElfMetnrn- blbneei ,oloferlgs sehwlba dei nlhbenedeeerii enuträftResgkt nur conh den oTd dse nMasne ltfeeseltsn ntk.neon Das rteehctbi eid Poziiel tjlüSdüdan dun crhoswdeNslgi uaf rierh eeitewT.-rStti

nuodlkl

Wie ide tgnZieu edJys„k Vn“tkteyses t,hbicrtee durew der nnMa in suurtauanghscüT am gSantaniogtmt um 2122. hrU llesob dtinebre mi Korjulnlfddo ntektd.ec

W„ri nhbea dannrefhuueeg,s rew erd nMna i,ts dnu erehemr eewVtdran orriei“f,mnt tgsa rde nchaanmW joliNak Hmkjlrøæ nvo rde oizeliP -düS ndu dejøldrlnSnya am aoga.nantnthmcigSt

Ltua Peiizol einse ebhirs ekien enIiizdn rnoe,vahnd die fau eni rbeeVerchn lßchniees esl.nas Die Ulhrucseanalf udn ob se hsci um ieenn relFeh ni der rtgusuaünTuhcas dse setnhcuDe eehtl,adn irdw nun rcnt.uhtseu

MLTXH Bolck | Bricnouollatthmi rfü Alertki

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert