Langballig : Langballigholz hat wieder ein Storchenpaar

In Langballigholz hofft man auf Nachwuchs des neuen Storchenpaars.
In Langballigholz hofft man auf Nachwuchs des neuen Storchenpaars.

Ein Storchenpaar hat sich das Tal der Langballigau als Brutstätte ausgesucht. Es ist das erste Paar in der Gegend seit 49 Jahren.

shz.de von
07. Mai 2018, 12:00 Uhr

Langballig | Es liegt 49 Jahre zurück, dass in Langballigholz letztmalig Störche ansässig waren. Doch nun scheint sich ein Paar dort niederzulassen. Dabei nutzt es ein altes Nest auf einem Strommast. Uwe Kowalski und Thomas Biel von der Schutzgemeinschaft Langballigau hatten es mit Hilfe einiger Sponsoren 2015 wiederhergestellt. Dieses Nest schaute sich bereits im vergangenen Jahr ein einzelner Storch an, war aber am nächsten Tag weitergezogen.

Die gar nicht scheuen neuen Bewohner sind nun seit einigen Tagen eifrig damit beschäftigt, das Nest herzurichten. Am frühen Nachmittag während der größten Hitze des Tages ziehen sie allerdings den Aufenthalt im kühleren Tal der Langballigau vor. Nun bleibt abzuwarten, ob das Paar erfolgreich brütet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen