zur Navigation springen

Land plant Haus für Studierende auf dem Campus

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 07.Okt.2013 | 00:31 Uhr

Der Flensburger Campus soll von den durch den Zensus mehr zur Verfügung stehenden Mitteln profitieren. Die Koalition habe sich aufgrund von Verhandlungserfolgen des Flensburger Landtagsabgeordneten und haushaltspolitischen Sprechers der Grünen, Rasmus Andresen, auf den Bau eines Studierendenhauses für beide Hochschulen verständigt. Das Haus soll Arbeitsplätze für Studierende zur Verfügung stellen und Aufenthaltsmöglichkeiten schaffen, teilte der Politiker weiter mit: „Ich freue mich sehr über die Vereinbarung zum Bau eines Studierendenhauses auf dem Flensburg Campus. Dies ist nach der Vereinbarung zum Lehramt und dem Europacampus eine weitere Stärkung des Campus.“ Für über 8000 Studierende gebe es auf dem Campus nur vereinzelte Arbeitsplätze. Für die Grünen sei es wichtig, studentische Infrastruktur zu verbessern. Deshalb freue er sich, dass man den Koalitionspartner überzeugt habe, am Campus ein Studierendenhaus zu errichten: „Wir planen zunächst mit 500 000 Euro.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert