Am ZOB : Kurioser Unfall in Flensburg: Radlader stürzt an Baustelle um

Mit schwerem Gerät musste die Maschine wieder aufgerichtet werden.

Mit schwerem Gerät musste die Maschine wieder aufgerichtet werden.

Der Radlader sollte Steine zu einer Baustelle transportieren, kippte aber um. Verletzt wurde niemand.

Avatar_shz von
09. August 2018, 10:42 Uhr

Flensburg | Glimpflich endete am Donnerstagmorgen ein Arbeitsunfall unweit des Flensburger ZOBs. Arbeiter einer Baufirma wollten eine Palette mit Steinen für Pflasterarbeiten aufladen – dabei stürzte der eingesetzte Radlader jedoch um.

Nach ersten Erkenntnissen wollten die Arbeiter die Palette mit dem Gerät zu einer nahegelegenen Baustelle transportieren. Aus noch ungeklärter Ursache geriet die Arbeitsmaschine dabei ins Wanken und kippte schließlich mitsamt der Steine um. Diese stürzten auf den Gehweg, während der Radlader auf die Fahrbahn kippte.

Der Fahrer des Fahrzeugs blieb ebenso unverletzt wie die umstehenden Arbeiter. Der Radlader musste mit schwerem Gerät wieder aufgerichtet werden.

Unfallursache und Schadenshöhe sind bisher nicht bekannt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert