zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

20. September 2017 | 11:29 Uhr

Handewitt : Kulturring hat neuen Vorsitzenden

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Vorsitzende Andrea Schlobohm stellte ihr Amt aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

shz.de von
erstellt am 18.Mai.2017 | 14:53 Uhr

Handewitt | Die Jahresversammlung des Kulturrings Handewitt fand später statt als sonst. Über den Grund waren die 62 Mitgliedervereine seit Anfang März unterrichtet: Es mussten neue ehrenamtliche Kräfte gesucht werden, da sowohl Vorsitzende Andrea Schlobohm als auch ihre Stellvertreterin Inge-Marie Carstensen aus persönlichen Gründen ihre Ämter zur Verfügung stellten. Eine Resonanz blieb wochenlang aus. „Es ist bedauerlich, dass sich niemand bereit erklärt hatte“, dachte sich Franz Dewanger. Der Vorsitzende des Gemischten Chores Handewitt warf schließlich selbst seinen Hut in den Ring und wurde einstimmig zunächst für ein Jahr gewählt.

Seine Vorgängerin Andrea Schlobohm verriet ihre Gründe, nach vier Jahren zurückzutreten: „In den letzten Monaten bin ich etwas an meine Grenzen gestoßen. Da habe ich gemerkt, dass ich eine Pause brauche. Das heißt aber nicht, dass ich nie wieder ein Ehrenamt annehmen werde.“ Aus dem Kreis der Vereine erntete sie viel Lob. „Und mit dem Weihnachtsmarkt“, hieß es, „hast du dir ein Denkmal gesetzt.“

Für Stellvertreterin Inge-Marie Carstensen fand sich kein Ersatz. „Diese Frage werden wir im Vorstand forcieren und dann eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen“, kündigte Dewanger an. Von drei Beisitzern stellte sich nur Iveta Jürgensen zur Wiederwahl. Bendix Thomsen und Björn Höller verzichteten. Mit Sabine Johannsen fand sich eine Freiwillige, die zweite Position blieb vakant.

Die Handewitter Festwoche, 1975 ins Leben gerufen, fiel diesmal aus. Ob sie zurückkehrt, ist fraglich. Vor zwölf Monaten waren die meisten Veranstaltungen enttäuschend besucht. Das Minus in der Kasse konnte nur mit Hilfe von Sponsoren und der Gemeinde kompensiert werden. Positiv indes fiel die Bilanz des jüngsten Maibaumfestes aus. „Die Festwiese war wieder voll“, meinte Schlobohm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen