Kulturforum der SPD : Kultur-Diskussion mit Steinbrücks Fachmann Oliver Scheytt

„Kulturpolitik neu denken“ heißt das Thema des Gesprächs in der Flensburger Phänomenta. Das Kulturforum der SPD greift kulturpolitische Aspekte für den Bundestagswahlkampf auf.

shz.de von
20. August 2013, 09:07 Uhr

Unter der Überschrift „Kulturpolitik neu denken“ lädt das Kulturforum der Flensburger Sozialdemokraten heute zu einer Diskussionsveranstaltung zu den kulturpolitischen Themen der SPD im Bundestagswahlkampf. Reform des Urheberrechts, Zukunft der Künstlersozialversicherung, strukturelle Verankerung der Kulturpolitik auf der Bundesebene sowie weitere wichtige Fragestellungen stehen ab 19.30 Uhr in der Phänomenta (Norderstraße 157-163) auf der Tagesordnung.

Gast und Gesprächspartner ist Prof. Dr. Oliver Scheytt, der von Kanzlerkandidat Peer Steinbrück in sein Kompetenzteam geholt wurde. Als langjähriger Kulturdezernent der Stadt Essen und Geschäftsführer der Kulturhauptstadt Ruhr 2010 sowie Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft ist Scheytt auch in der kulturellen Zivilgesellschaft bestens vernetzt. Ebenfalls auf dem Podium diskutieren Claudia Mayer, freie Kulturschaffende, und Achim Englert, Leiter der Phänomenta. Die Moderation übernimmt Johannes Schmidt. Für die musikalische Umrahmung sorgt der Flensburger Musiker Sebastian Gimm von der Band „onemillionsteps“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen