zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

23. Oktober 2017 | 08:45 Uhr

Kommunalwahl: So funktioniert die Briefwahl

vom

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | Für manche ist es eine praktische Alternative, für andere die einzige Möglichkeit, ihre Stimme für die Kommunalwahl am 26. Mai abzugeben: Seit vergangenem Montag ist die Briefwahl möglich, und zwar in verschiedenen Varianten. Wahlberechtigte können zum einen persönlich im Rathaus vorbeikommen und ihre Stimme abgeben. Das ist auch möglich, wenn sie die in dieser Woche verschickte Wahlbenachrichtigung noch nicht erhalten haben, erläutert Oliver Hillebrand aus dem Wahlbüro der Stadt. Alternativ kann man die Dokumente persönlich im Rathaus abholen, zu Hause ausfüllen und zurücksenden. Variante 3: Den Briefwahl-Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausfüllen und abschicken, dann werden die Unterlagen nach einigen Tagen zugestellt. Der schnellere Weg: das Internet. Über den Wahl-Bereich auf www.flensburg.de kann man die Postzustellung in wenigen Schritten beantragen. "Wir senden die Wahlunterlagen in die ganze Welt", erläutert Hillebrand, "häufig zu Bundeswehrsoldaten zum Beispiel in den Kosovo." Für die Rücksendung seien die Wähler allerdings selbst verantwortlich. Bei der letzten Kommunalwahl 2008 hätten knapp fünf Prozent der Wahlberechtigten die Briefwahl genutzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen