"Landarzt"-Aus : KOMMENTAR: Danke, Herr Doktor!

Den drei seit 25 Jahren im fiktiven Deekelsen praktizierenden Landärzten hat der Landstrich an der Schlei viel zu verdanken, sagt sh:z-Redaktionsmitglied Anja Werner.

Avatar_shz von
05. Oktober 2012, 06:49 Uhr

Der Patient war nicht zu retten, schließlich entschied sich das ZDF, alle Geräte abzuschalten. Die letzten Scheinwerfer für den Landarzt sind ausgeknipst. Das Praxissterben auf dem Land holt sich ein weiteres, prominentes Opfer. Bei vielen Fans der Serie und des smarten von Wayne Carpendale interpretierten Dr. Bergmann muss nun mit Schockzuständen, Depressionen oder Mangelerscheinungen gerechnet werden, wenn die wöchentliche Dosis Landarzt nicht mehr verabreicht wird. Zumal das Ende so plötzlich kam.

"Ich habe schon Sehnsucht auf die Staffel 2013", sagte der Hauptdarsteller vor kurzem noch auf Anfrage - bei einem der wenigen Interviews, die der Sender in den vergangenen Jahren zuließ. Sorgen müssen sich die Fans auch um ihren Hauptdarsteller machen, bezeichnete er doch den halbjährlichen Wohnwechsel zwischen München City und Angeliter Treckeridylle als "ideales Gleichgewicht". Nun droht eine herbe Schieflage. Eine medizinische Hiobsbotschaft ist der plötzliche Serientod auch für die Tourismusvermarkter der Ostseefjord Schlei GmbH. Jahrelang haben diese um Carpendale als Werbe-Ikone gebuhlt, in diesem Jahr hat der Wayne sie endlich erhört - nun verlässt er die Rapsfeld-Region für immer, was für ein Timing! Den drei seit 25 Jahren im fiktiven Deekelsen praktizierenden Landärzten hat der Landstrich an der Schlei dennoch viel zu verdanken. Wer wusste südlich von Hamburg vor der Serie schon, wo Kappeln liegt? Auch den Tourismus im verträumten Angeln hat der Landarzt mit reichlich Frischzellen versorgt, zu Recht setzten die Kappelner dem Landarzt mit dem "Deekelsen-Platz" vor elf Jahren ein Denkmal.

25 Jahre ist für eine Fernseh-Serie ein stolzes Alter. Nun ist ab 2013 endlich Sendeplatz für die Wiederholung der ersten Staffeln. Werden alle wiederholt, lebt der Landarzt nochmal 25 Jahre.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen