Lindewitt : Klassentreffen nach 50 Jahren

Wiedersehen in der ehemaligen Dörfergemeinschaftsschule, heute Schule am Wald in Lindewitt.
Wiedersehen in der ehemaligen Dörfergemeinschaftsschule, heute Schule am Wald in Lindewitt.

1968 verließen sie die Schule, jetzt trafen sich 15 der 26 Absolventen der „Dörfergemeinschaftsschule Lindewitt“, heute Schule am Wald, bei einem Klassentreffen wieder.

shz.de von
27. August 2018, 16:17 Uhr

Lindewitt | Großes Hallo auf dem Parkplatz der Schule in Lindewitt: 15 von 26 Schülern der Abschlussklasse von 1968 der damals neu erbauten „Dörfergemeinschaftsschule Lindewitt“ trafen sich jetzt nach 50 Jahren wieder. Ihr Klassenlehrer war Fritz Fehlberg.

Hausmeister André Jannsen führte die ehemaligen Schüler durch das Schulgebäude mit all seinen Veränderungen, die es bis heute erfahren hat. Ein gemütlicher Abend bei „Oma Sanne“ rundete den Tag ab, an dem noch einmal ausführlich im Klassenbuch der Abschlussklasse gestöbert wurde.

An dem Klassentreffen nahmen teil: August Kleinert, Jürgen Lorenzen, Peter Gosch, Hans-Heinrich Hansen, Elke Bahnsen (geb. Marquardsen), Waltraud Will (geb. Carstensen), Astrid Hahn (geb. Frehmeyer), Margrit Nicolaisen (geb. Jensen), Karl-Heinrich Jansen, Herbert Stöpke, Rita Matthiesen (geb. Gasa), Hella Bahnsen (geb. Hansen), Gisela Laws (geb. Krolkiwitz), Elke Andresen (geb. Asmussen) und Erika Callsen (geb. Jensen).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen