Tarp : Klares Votum für Hopfstock

Die neue Tarper Gemeindevertretung: Franz Pahrmann (v.l.), Andreas Otto, Holger Watter, Andrea Petersen, Bernd Sommer, Klaus Puhlmann, Bürgermeister Peter Hopfstock, Nicole Rohrbach Axel Fuge, Rüdiger Wiese, Claus Hermann Hansen, Monika Hopfstock, Gerhard Nörenberg, Ralf Andersen, Ralf Detlefsen, Tanja Leese, Jürgen Cordes, Gyde Henning und Michael Kiefer.
Die neue Tarper Gemeindevertretung: Franz Pahrmann (v.l.), Andreas Otto, Holger Watter, Andrea Petersen, Bernd Sommer, Klaus Puhlmann, Bürgermeister Peter Hopfstock, Nicole Rohrbach Axel Fuge, Rüdiger Wiese, Claus Hermann Hansen, Monika Hopfstock, Gerhard Nörenberg, Ralf Andersen, Ralf Detlefsen, Tanja Leese, Jürgen Cordes, Gyde Henning und Michael Kiefer.

Tarper Bürgermeister wird bei konstituierender Sitzung im Amt bestätigt.

shz.de von
30. Juni 2018, 12:15 Uhr

Tarp | Als Klaus Puhlmann bei der konstituierenden Sitzung der neuen Tarper Gemeindevertretung als ältestes Mitglied festgestellt wurde, holte er erst einmal tief Luft: „Man altert sehr schnell im Gemeinderat“, stellt er schmunzelnd fest. Er hatte die Wahl zum neuen Bürgermeister zu leiten, was nicht schwer war. Denn mit Peter Hopfstock gab es nur einen Vorschlag, der ohne Gegenstimme bei eigener Enthaltung gewählt wurde. Sodann übernahm Hopfstock wieder das Zepter und leitete routiniert die ausstehenden Wahlen. Insgesamt hat die neue Tarper Gemeindevertretung 19 Mitglieder. Erstmals sind fünf Frauen dabei, bisher die höchste Zahl an Gemeindevertreterinnen.

Nachdem acht Mitglieder ausgeschieden sind, gibt es acht Neue. Damit geht der Tarper Vertretung auch viel kommunalpolitisches Wissen verloren. Die acht Gemeindevertreter wurden mit Blumen und Präsentkörben verabschiedet. „Ich gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge“, sagte Hans-Werner Johannsen. Er gehörte 31 Jahre dem Gemeinderat an, war in ziemlich allen Ausschüssen tätig und jahrelang Vorsitzender des Schulverbands. Ilonka Wisotzki war seit 1998 Gemeindevertreterin und vorher bürgerliches Mitglied. Volker Storm wurde bereits vorher zwei Mal verabschiedet. Er war von 1975 bis 1991, von 1994 bis 2008 und schließlich seit 2013 Gemeindevertreter. Detlef Leipelt gehörte der Gemeindevertretung seit 2010 an, war vorher bürgerliches Mitglied. Per Dittrich war zwischen 2011 und 2018 Gemeindevertreter. Zur Verabschiedung nicht anwesend waren Gerd Thonfeld und Peter Grau.

„Wir hatten ein gutes Verhältnis in der Gemeindevertretung, auch wenn es mal unterschiedliche Sichtweisen gab, die wir fair behandelt haben. Ich bin mir sicher, dass es so bleiben wird“, sagte Bürgermeister Peter Hopfstock.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen