zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

18. Dezember 2017 | 22:04 Uhr

Gaunerzinken : Kinder wollen nur Hände waschen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

In Glücksburg klingelten zwei kleine Kinder an der Tür. Sie wollten Hände waschen hinterließen aber vermutlich Zeichen, die möglichen Einbrechern Hinweise geben.

shz.de von
erstellt am 11.Dez.2013 | 17:35 Uhr

Wir wollen nur unsere Hände waschen, machten die beiden Kinder einem 27-jährigen Glücksburger deutlich, der ihnen am Dienstag in einer Glücksburger Reihenhaussiedlung die Tür öffnete. Die zwei Jungen, geschätzte sechs und zwei Jahre alt, schlüpften ins Haus und entledigten sich bereits der Schuhe. Die Eltern seien im Wald Pilze sammeln, erklärte das Duo und machten den Hausherrn damit hellhörig. Als der die Polizei verständigte, machten die Kinder kehrt und erklärten, sie wohnten in der Nähe.

Oberkommissar Markus Langenkämper erfuhr gestern das erste Mal von einem solchen Fall. Von ähnlichen Vorkommnissen hätten sie in der letzten Zeit nichts gehört. Doch sei dieses Ereignis wahrscheinlich zur Reihe der "Gaunerzinken"-Fälle zu zählen, auf die die Polizei vor kurzem aufmerksam machten. Denn der Hausherr fand am Abend ein mit Kreide aufgetragenes "X" im hinteren Bereich des Hauses. Langenkämper: "Das deutet auf Gaunerzinken hin." Der junge Mann hätte sehr gut reagiert, das Zeichen fotografiert und dann entfernt.

Gaunerzinken sind schon immer genutzt worden, wie Langenkämper sagt. Mit ihnen wiesen gerne reisende Tätergruppen auf lohnende Einbruchsobjekte, mögliche Fluchtwege und Gefahren wie einen Hund hin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen