Flensburg : Kellerbrand in der Friesischen Straße

shz_plus
<p>Unter schwerem Atemschutz trugen die Einsatzkräfte das brennende Material ins Freie und löschten es dort ab.</p>

Unter schwerem Atemschutz trugen die Einsatzkräfte das brennende Material ins Freie und löschten es dort ab.

Vor Ort stellte sich für die Feuerwehr heraus, dass im Keller befindliche Umzugskarton in Brand geraten war.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
11. Oktober 2018, 15:30 Uhr

Flensburg-Friesischer Berg | Zu einem Kellerbrand in Flensburg mussten am Donnerstagnachmittag die Berufsfeuerwehr Flensburg ausrücken. Die ersten Notrufe gingen gegen 14 Uhr bei der Rettungsleitstelle ein. Diese alarmierte daraufhin die Berufsfeuer Flensburg zur Friesischen Straße mit dem Stichwort Kellerbrand.

Vor Ort stellte sich dann heraus, dass im Keller befindliche Umzugskarton in Brand geraten war. Unter schwerem Atemschutz trugen die Einsatzkräfte das brennende Material ins Freie und löschten es dort ab, um den Schaden im Haus möglichst gering zu halten. Nach kurzer waren die Flammen gelöscht.

Anschließend wurde der verqualmte Keller belüftet. Dort entstand nur geringer Sachschaden. Warum der Keller beziehungsweise die darin befindlichen Sachen in dem Mehrfamilienhaus an gefangen haben zu brennen, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen