Keine Langeweile in den Sommerferien

Tina Schubert präsentiert das Programmheft.
Tina Schubert präsentiert das Programmheft.

shz.de von
30. Mai 2018, 13:38 Uhr

Der grüne Laubfrosch auf dem Cover des Ferienprogramms ist mittlerweile zum Markenzeichen geworden. „Sei kein Frosch, mach mit“ ermuntert er die Kinder und Jugendlichen im Amt Schafflund, sich an den zahlreichen Aktivitäten in den Sommerferien zu beteiligen.

Bei Tina Schubert, Leiterin des Jugendclubs, laufen alle Fäden zusammen: „Es ist für jeden etwas dabei, Jung und Alt können mitmachen.“ Und wer sich bereits am ersten Anmeldewochenende entschließt, bekommt 20 Prozent Preisnachlass. Das lohnt sich besonders bei den beliebten Fahrten zu den Karl-May-Festspielen, in den Heide-Park, zur Tolk-Schau, in den Hansa-Park und ins Erlebnisbad „Ariba“ in Norderstedt.

Mit einer frühzeitigen Anmeldung ist man auch beim Zeltlager auf der sicheren Seite. Am Freitag sind Anmeldungen zeitgleich von 16 bis 18 Uhr in der Lindewitter Schule, im Dorfgemeinschaftshaus Medelby, in Großenwiehe an der Schule und im Jugendclub Schafflund möglich. Der zweite Rabatttag ist am Sonnabend während des Sommerfestes ausschließlich im Jugendclub von 14 bis 17 Uhr. „Für das Sommerfest haben wir zusammen mit der Offenen Ganztagsschule ein buntes Programm mit Kletterparcours, Rallye, Spielen und Kaffee und Kuchen vorbereitet“, sagt Tina Schubert.

Die Aktivitäten für sechs Wochen Ferien wurden von allen Gemeinden des Amtes, mit Ausnahme von Wallsbüll, unterstützt, sei es finanziell oder durch eigene Angebote. An 120 Aktionen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilnehmen. Ob man beim Golf, Angeln, Fußball, Ponyreiten oder Badminton eine Sportart ausprobieren oder beim Nähen, Gitarre spielen oder Kochen ein neues Hobby entdecken möchte – Langeweile dürfte nicht aufkommen. „Wir haben neben dem Bewährten auch etwas Neues dabei“, sagt Tina Schubert und weist auf das „Stand up Paddling“, den Begelhof in Weesby-Bögelhuus, „Jumping Fitness“ und den Erlebniswald Trappenkamp hin. Und eines ist ihr noch wichtig: „Alle dürfen sich zu gleichen Bedingungen anmelden, aus allen Dörfern rundum. Dadurch müssen wir nur ganz selten eine Veranstaltung absagen, meistens nur wegen des Wetters.“

Zusätzlich zum Ferienprogramm findet in der ersten, zweiten und sechsten Ferienwoche eine verlässliche Ferienbetreuung mit Aktionswochen statt. Hierfür sind Anmeldungen schon jetzt möglich. Weitere Infos im Internet unter www.jugendclub-schafflund.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen