Landtag in Kiel : Keine Abtreibungen mehr – Sozialausschuss berät über die Pläne des Flensburger Klinikums

shz+ Logo
In Flensburg wird derzeit heftig über das Thema Abtreibungen diskutiert.

In Flensburg wird derzeit heftig über das Thema Abtreibungen diskutiert.

Auf Antrag der SPD soll die Landesregierung am Donnerstag über die Fördervoraussetzungen des Klinikneubaus informieren.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
07. November 2019, 09:36 Uhr

Kiel/Flensburg | Im geplanten Flensburger Zentralkrankenhaus sollen künftig Schwangerschaftsabbrüche nur noch in medizinischen Notfällen vorgenommen werden. Das teilten die Träger vor rund drei Wochen mit. Diese Nachricht...

ebFu/Ksiegrnll | mI aneplnteg ursnelFebgr Zaanrknlertksaeuhn slneol fgitünk reahthbrcghnaacfwüeSsbcs nru hnoc in mnzdeihiesicn lonfläetN mengnrveoom end.rwe aDs eetnlit dei geräTr ovr nurd drie ehoWcn .tim seDei Naicrchth trsoeg rüf heuUrn udn sdedaWnirt ni edr ulreergFnbs leehasGlstfc.

e:etWreslnei Plenä frü sda eune eaki-sMauki-nllmeDtioKr ni rbuFegsnl sgeron für Egnörmpu

mA renngoatsD assfetb shci edr saiuazSocshslsu esd sgatdaneL ba 41 hrU imt ned nleP.än

eDi igenernegdLsrua slol uaf nrAgat erd PSD brüe edi rzdoaernsgreuvtunöseF sde nlsikubiuaenK moeinirenrf und ide hhclricneet endurlGang ruz cezsdinmieihn eoggsrrVun ieb sthccürhbeeacwrnghfnasSab nlee.dagr

ireWesl:eent arenVe evlaB udn nAen nedmRan enbü tirkiK na Plnäen für ads neue lasmereutoaDKiiik-lnMk-

siB 0226 lols dsa uene nZnkantauekrhaelrs ied enebdi eebdtseennh ilnKiken .enzrseet Dei trsgäuarnhKeekanr eMatselr udn Doika lnoewl scih an der aplgetnne eechiaerstllefsgBtsb iwsejel ruz tefläH eebel.ingit Ncha den änenPl sde e,nune seekmcinuöhn raänksuretaenrgKhs tis im nigneüftk kZnaklthanaenurers ein bruAbhc von rswfccnhagSaneeth run ohnc in ndiesmeinihcz etlnäfolN ighcl.mö

eneagDg grte chsi geirhetf Weadindtrs. eSti tamaSsg lftuä ieen etnoiiPt frü neie snhecliik grVnousreg mi uneen kiinlumK.

ee:telrWesin üFr nsbfsracatabewShcrüegchh – rsglreennbneFiun esalmmn eriestb ndru 5200 rteiUsntehrcnf

hcAu dei tteslsgaBeulrne orP ilamFia gezite cish rgtebso brüe edi äePnl sde neenu .iKniulsmk

rneste:ileWe amolFii-aPr oegrstb erbü Plenä für dsa ueen s-kMikala-oKmiliDeenrut ni eFrbnslug

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen