zur Navigation springen

Kein Open Ship auf der "Alexander von Humboldt 2"

vom

shz.de von
erstellt am 13.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | Wegen des Streiks am Nord-Ostsee-Kanal musste der Großsegler "Alexander von Humboldt 2" seinen Flensburg-Besuch kurzfristig vorverlegen. Die für heute geplante öffentliche Verladung des Rumfasses fand deshalb schon gestern statt. Das ebenfalls geplante Open Ship musste aus Zeitgründen abgesagt werden, wie ein Vertreter des Rumhauses Johannsen mitteilte: "Die Schwierigkeiten im Schiffsverkehr waren so am Freitag leider nicht absehbar." Wie berichtet, wird die "Alexander von Humboldt 2" auf ihrer nächsten großen Reise ein 200-Liter-Fass Rum aus der Marienstraße mitnehmen und im Mai 2014 wieder in Flensburg anliefern. Nach alter Handelstradition wird das Fass dann eine Reise über den Äquator bis nach Brasilien und zurück über die Inseln der Karibik absolviert haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen