zur Navigation springen

Bauarbeiten : K 92 von Wees nach Glücksburg eine Woche lang gesperrt

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Autofahrer können über Oxbüll und Ulstrup ausweichen oder die Uferstraße über Meierwik nutzen. Radweg ist nicht betroffen

shz.de von
erstellt am 22.Aug.2014 | 08:32 Uhr

Die Vorarbeiten laufen bereits seit Wochenbeginn, die Hinweisschilder sind angebracht und die Absperrungen schon am Straßenrand bereitgestellt. Ab kommendem Montag, 25. August, wird die K 92 von der Kreuzung mit der Nordstraße (B 199) in Wees bis zur Kreuzung mit der L 268 (Ulstruper Weg) in Glücksburg für den Durchgangsverkehr gesperrt. Grund ist eine vollständige Deckenerneuerung der 3,4 Kilometer langen Strecke. Teilweise mit großflächigen Flickstellen versehen, verfügt die Fahrbahn aber immer noch über eine gute Grundsubstanz, die auf diese Weise dauerhaft erhalten bleiben soll.

Träger der Baumaßnahme ist der Kreis Schleswig-Flensburg. Die Kosten belaufen sich auf etwa 380 000 Euro. Vorgesehen ist, zunächst die alte Verschleißschicht abzufräsen und dann eine neue mit einer Stärke von vier Zentimetern aufzutragen. Dies geschieht in einem Stück, also über die gesamte Breite der Straße. Dadurch werden typische Schwachstellen, wie zum Beispiel Längsnähte bei halbseitiger Bauweise, vermieden. Die Arbeiten sollen bis zum Ende der Woche abgeschlossen sein, sofern das Wetter keinen Strich durch diese Rechnung macht.

Die Anlieger an der Strecke wurden durch eine Wurfsendung über die Einzelheiten informiert. Die Hausgrundstücke können während der Bauphase weitestgehend angefahren werden. Im unmittelbarem zeitlichen Zusammenhang mit dem Asphalteinbau kann die Erreichbarkeit jedoch befristet stark eingeschränkt oder gar nicht möglich sein. Die Baufirma wird die Anleger jeweils zeitnah informieren. Der an der Strecke liegende Radweg bleibt von dieser Maßnahme unberührt.

Während der Vollsperrung ist für den Kraftverkehr eine Umleitung von Wees nach Glücksburg über Oxbüll und Ulstrup und umgekehrt eingerichtet. Den Anliegern des Gewerbegebietes in Wees wird die Zufahrt je nach Baufortschritt weitestgehend möglich gemacht. Bei nicht zu vermeidender zeitweiser Vollsperrung sollen sie über die Schmiedestraße nach Oxbüll zur B 199 ausweichen. Insgesamt, so teilt der Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr mit, könnten Behinderungen des Anliegerverkehrs nicht ausgeschlossen werden. Dafür wird um Verständnis gebeten.







zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen