Flensburg : Jumotis-Projekt an der Hohlweg Schule: Einmal um die Welt mit Tanz und Musik

shz_plus
Mit den Schülern der 3a und 3b ging es so beispielsweise nach Afrika

Mit den Schülern der 3a und 3b ging es so beispielsweise nach Afrika

Die rund 180 Schüler haben eine Woche lang eine zweistündige Show einstudiert, geprobt und Dekorationen gebastelt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

till_maj_0539 von
10. Februar 2019, 18:30 Uhr

Flensburg | Eine Schule geht mit Tanz und Musik auf Weltreise: Im Rahmen des Projektes Jumotis haben die rund 180 Schüler der Hohlweg Schule eine Woche lang unter Anleitung von  Tanzpädagoginnen eine rund zweistündig...

ulngFbers | enEi chlueS htge mti nazT und Mkius afu Weelirts:e Im meRhan esd serojkePt msJoiut bhnea edi urnd 801 lhrSeüc edr logheHw hlceuS iene cheWo ngla nurte tngeuAlni n ov nnTggoanapiändze eien nurd eniiwzüstegd Shwo uitenretis,d zTäen pgrebot udn teonokrDanei e.gtlsbtae

Am iertaFeabngd wrude ads ktjrPeo tmi dem Moott ie„Rse um die W“etl aeüfhufgt.r iMt nde cühnreSl dre 3a dnu b3 igng se so pieseisesewibl chan riafk.A saD ieZl von tmsJuoi its es, etrun e ednamr das itGlsfcüenmafeeghhs rde Kerndi uz skä.enrt

zur Startseite