zur Navigation springen

Grosssolt : Jagdgenossen unterstützen Pfadfinder

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Jetzt können alle mit ins Sommerlager nach Schweden fahren.

Grossolt | Die Jagdgenossenschaft Großsolt kümmert sich nicht nur um die eigene Landschaft. Sie hat auch einen Blick für die Menschen des Dorfes. Jetzt bedachte sie die St.-Johannes-Pfadfinder Großsolt-Kleinsolt mit einer Spende in Höhe von 400 Euro. Denn: Die mitgliederstarke Truppe um Merle Dereschewitz und Pastor Philipp Kurowski steckt in den Vorbereitungen für ihr Sommerlager in Schweden. Aus Großsolt selbst fahren 32 Kinder und Jugendliche mit. Um dabei sein zu können, sind einige von ihnen sind auf einen finanziellen Zuschuss angewiesen. Diese Unterstützung möchte die Jagdgenossenschaft geben, wie deren Vertreter Peter Claußen betonte, auch wenn auf dem Wunschzettel der Pfadfinder ein gusseiserner Feuertopf zum Kochen ganz oben auf der Liste stehe.

Die Jagdgenossenschaft des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes Großsolt ist die Gemeinschaft der Landeigentümer. Sie nimmt die Pacht von den Jägern entgegen und zahlt sie an die Landeigentümer aus, aber nicht vollständig. Mit dem einbehaltenen Betrag werden Wildschäden ausgeglichen, aber auch Hegemaßnahmen eingeleitet. Die jüngste große Ausgabe galt blauen Reflektoren. Mit ihnen wurden Baken an der Landesstraße L  15 ausgestattet, um die Anzahl der Wildunfälle zu verringern.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen