Flensburger Bahnhofswald : Investoren: Es wurde nicht ein einziger Baum ohne Genehmigung gefällt

Avatar_shz von 24. Februar 2021, 18:01 Uhr

shz+ Logo
Haben eine turbulente Woche hinter sich: Die Flensburger Investoren Ralf Hansen (links) und Jan Duschkewitz.
Haben eine turbulente Woche hinter sich: Die Flensburger Investoren Ralf Hansen (links) und Jan Duschkewitz.

Nach der Räumung des Bahnhofswaldes äußern sich nun die Investoren Ralf Hansen und Jan Duschkewitz.

Flensburg | 145 Tage lang war ihr Grundstück an der Hauptpost besetzt. Am vergangenen Freitag rückten die beiden Flensburger Investoren Jan Duschkewitz und Ralf Hansen schließlich mit einer Forstfirma und einem privaten Sicherheitsdienst im Bahnhofswald an. „Wir hatten eine Baugenehmigung und eine Fällgenehmigung. Die Forstarbeiter haben dann ihre Bautätigkeit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen