Traditionsunternehmen : Insolventer Flensburger Maschinenbauer Ultratroc ist verkauft

Die Gebäude der Firma Ultratroc am Ochsenweg in Weiche vermitteln einen unscheinbaren Eindruck.
Die Gebäude der Firma Ultratroc am Ochsenweg in Weiche vermitteln einen unscheinbaren Eindruck.

Der Standort in Flensburg und ein Großteil der Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben.

von
06. Februar 2018, 10:29 Uhr

Flensburg | Im Juli 2017 musste der Flensburger Maschinenbaubetrieb Ultratroc Drucklufttechnik Insolvenz anmelden – nun wurde er vom Hamburger Insolvenzverwalter verkauft. Erwerber ist eine neu gegründete Gesellschaft mit Sitz in Flensburg, die den Namen des Traditionsbetriebs Ultratroc fortführen wird. „Wir haben damit eine wirtschaftlich hervorragende Lösung in einer schwierigen Markt- und Betriebssituation erzielt“, sagt Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt. Die Produktion und die damit verbundenen Arbeitsplätze blieben in Flensburg erhalten, so der Sanierungsexperte.

Hauptgesellschafter der Übernehmerin sei ein langjähriger Kunde aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, der in der Vergangenheit bereits erfolgreich Ultratroc-Produkte im Nahen und Mittleren Osten sowie in Afrika vertrieben habe, so der Insolvenzverwalter weiter. Die Sanierung sei dadurch ermöglicht worden, dass der Betrieb im Insolvenzverfahren fortgeführt und mithilfe insolvenzrechtlicher Sonderregelungen zukunftsfähig aufgestellt werden konnte. Durch die Einbindung des neuen Gesellschafters wird nun zudem die Vertriebsstruktur des Unternehmens optimiert.

„Ultratroc verfügt jetzt über eine wirtschaftlich solide Grundlage“, sagt der Flensburger Fachanwalt und Ultratroc-Sanierungsberater Hans Köster. Die Auftragsbücher seien wieder gut gefüllt, sagt Geschäftsführer Jan Weiner. Man sei sicher, dass das Unternehmen sich am Markt halten und seine Position weiter ausbauen könne.

Der vor 60 Jahren gegründete und ursprünglich familiengeführte Traditionsbetrieb Ultratroc stellt energieeffiziente Kältedrucklufttrockner her, die weltweit vor allem von Industrie- und Handwerksbetrieben eingesetzt werden. Ferner übernimmt das Unternehmen die Inbetriebnahme, Wartung und Instandsetzung der Maschinen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen