Wo verbringen Flensburger die Osterferien? : In die Sonne, ans Wasser, in den Schnee

Anette Schmidt sagt: Auch in Lönstrup (DK) scheint die Sonne.
1 von 3
Anette Schmidt sagt: Auch in Lönstrup (DK) scheint die Sonne.

Kleine Umfrage bei Reisebüros und unter Urlaubern

shz.de von
12. April 2018, 06:54 Uhr

Nach dem langen Winter zog es viele Flensburger in den Osterferien in die Wärme. Aber wohin? Torsten Vogt vom Reisebüro „Thomas Cook“ erklärt, dass sie vor allem in sonnigere Gefilde geflogen sind. Begehrt waren die kanarischen Inseln, Ägypten und entferntere Ziele wie Dubai. Das kann Jana Eggerstedt vom Reisebüro „Peelwatt“ bestätigen. „Auch Mallorca ist immer sehr beliebt“ ebenso Städte-Trips oder deutsche Ziele, bei Rentnern vor allem Erholungsorte wie Bad Wildungen.

Da viele Familien auf die Ferienzeit angewiesen seien, buchen gerade sie Reisen in die Ferne, auch gern in den Skiurlaub, heißt es aus dem Reisebüro „Neckermann“. Die meisten Familien würden zehn- bis 14-tägige Entspannung am Strand bevorzugen.

„Wer nicht muss, nutzt allerdings nicht unbedingt die Ferien“ – da sind die Preise höher. Einen auffälligen Rückgang an Buchungen durch die Konkurrenz des Internets spüre das Reisebüro nicht. „Es ist anders geworden. Wir haben Menschen, die kommen mit einem Internetausdruck zu uns und fragen, ob wir so etwas auch anbieten“, hieß es. Außerdem seien Reisen nach Afrika und Asien immer beliebter, berichtet Birte Schmidt, Büroleiterin des Reisecenters „Tui“.

Eine Reise in den Ferien solle man allerdings planen. „Da empfiehlt es sich, lange, lange vorher zu buchen. Dann bekommt man auch das, was man will zu einem vernünftigen Preis.“ Es sei jetzt schon schwierig, für die Herbstferien etwas Passendes zu finden. Es geht „querbeet“ – egal ob immer günstigere Kreuzfahrten, entspannte Flugreisen oder, so Torsten Vogt, Kurzurlaube in der Stadt. Das gilt auch für die Facebook-Freunde des Tageblatts. Einige verbrachten den Urlaub in anderen Ländern wie der Türkei, manche erholten sich aber auch auf Föhr, in Glücksburg oder im eigenen Garten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen