zur Navigation springen

Handball-Zweitligist : HSG Tarp-Wanderup stellt Spielbetrieb sofort ein

vom

Eine Woche nach Bekanntgabe des Insolvenzantrags fehlt dem Verein aus dem Kreis Schleswig-Flensburg das Geld für weitere Punktspiele.

shz.de von
erstellt am 31.Jan.2014 | 12:47 Uhr

Tarp | Die HSG Tarp-Wanderup stellt ihren Spielbetrieb in der 2. Handball-Bundesliga aus wirtschaftlichen Gründen mit sofortiger Wirkung ein. Das teilte der Ligaverband HBL am Freitag mit. Die für diesen Samstag angesetzte Partie des Teams von Trainer Christian Voß gegen die SG Leutershausen fällt aus. Alle Resultate der Tarper Wölfe in der laufenden Saison werden annulliert.

Der Tabellenletzte, der am Mittwoch seine letzte Partie zu Hause gegen HC Empor Rostock mit 30:31 verloren hatte, erhält keine Lizenz für die kommende Spielzeit 2014/15 und steht als erster Absteiger der 2. Bundesliga fest. Der Verein steigt in die 3. Liga ab. Im ersten Jahr der Drittliga-Zugehörigkeit ist ein Aufstieg nicht möglich.

Zudem droht der SG Leutershausen das Aus in der 2. Bundesliga. Laut HBL wird der Verein auf einen Lizenzantrag verzichten, sollte in den kommenden vier Wochen kein Hauptsponsor gefunden werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen