Schafflund : Hochmotivierte Jugend

Das Verdienstabzeichen in Bronze erhalten Wienke Klang (v.l.), Synje Block, Anne Lene Knutzen, Mishale Marie Malaschewski und Nicola Götz. Vorsitzender Heinz Buchhorn gratuliert.
Das Verdienstabzeichen in Bronze erhalten Wienke Klang (v.l.), Synje Block, Anne Lene Knutzen, Mishale Marie Malaschewski und Nicola Götz. Vorsitzender Heinz Buchhorn gratuliert.

Die Mitgliederzahl der DLRG Waldeck-Schafflund steigt weiter. Die Organisation spart auf einen Krankentransportwagen.

shz.de von
31. März 2017, 12:00 Uhr

Schafflund | Auf 366 ist die Mitgliederzahl der DLRG Waldeck-Schafflund mittlerweile angewachsen. Das sei erneut eine Steigerung um 4,9 Prozent, verkündete der Vorsitzende Heinz Buchhorn in der Jahresversammlung. „Das liegt wohl nicht zuletzt an der großen Zahl hoch motivierter junger Menschen, die in ihrer Freizeit für andere da sind und mit anpacken“, erklärte er den anhaltend positiven Trend. Bürgermeisterin Constanze Best-Jensen fand in ihrem Grußwort anerkennende Worte für die junge Mannschaft: „Es ist enorm, was hier auf ehrenamtlicher Basis geleistet wird.“

Neben Ausbildung und Einsatzstunden sind es viele weitere Aktivitäten, die die Jugendarbeit ausmachen. Jugendvorsitzende Anne Lene Knutzen berichtete über Spieleabende, Ausflugsfahrten, Team-Workshops und – ganz neu – Teambildungsmaßnahmen. Im Juli werde es nach zehnjähriger Pause wieder die zweitägige „Waldecker Wasserspiele“ für Kinder von acht bis 13 Jahren geben.

In die Ausbildung wurde im vergangenen Jahr doppelt so viel Geld investiert wie im Vorjahr. Da die Hallenmiete für das Wintertraining in Bov teuer ist, war die Unterstützung durch die Gemeinde sehr hilfreich. Die Haus- und Straßensammlung habe fast 3000 Euro erbracht, bilanzierte Schatzmeisterin Inken Brunk.

Die Schafflunder DLRG hat ein neues Projekt unter dem Titel „Optimierung unserer Erstversorgung“ ins Leben gerufen, wobei es in erster Linie um die Beschaffung eines gebrauchten Krankentransportwagens geht. Buchhorn erklärte: „Dieser soll uns vorrangig zur Eigenabsicherung dienen, aber ebenfalls zu Ausbildungszwecken und zur Rettungsdienstunterstützung.“ Ein Spendenaufruf stieß bei Heiner Seemann und Volkert Petersen vom Bürgerwindpark auf offene Ohren. „Wir möchten der Gemeinde etwas wiedergeben“, sagten sie und überreichten einen Scheck über 1000 Euro.

Ausführlich legte Thais Buchhorn den Mitgliedern Ausbildungs- und Einsatzzahlen des vergangenen Jahres vor, insgesamt mit steigender Tendenz, wie am Beispiel der 1500 Leistungsstunden in Erster Hilfe deutlich wurde – 2015 waren es 528 Stunden.

Aufgrund einer Satzungsänderung wurde bei den Wahlen erstmals die Technische Leitung in drei Bereiche aufgegliedert: Leitung Einsatz (Andreas Buchholz), Ausbildung (Mishale Marie Malaschewski) und Medizin (Thais Buchhorn). Turnusmäßig wurde der gesamte Vorstand gewählt: Erster Vorsitzender (Heinz Buchhorn), Stellvertretende Vorsitzende (Ulrike Hinrichs), Schatzmeisterin (Inken Brunk), Stellvertretende Schatzmeisterin (Marietta Ehrhardt), Gliederungsärztin (Susanne Scheel), Beisitzer (Klaus Schmitz und Wienke Klang) und Jugendvorsitzende (Anne Lene Knutzen).

Als Anerkennung ihres hervorragenden Engagements für die DLRG erhielten Synje Block, Nicola Götz, Anne Lene Knutzen, Wienke Klang und Mishale Marie Malaschewski das Verdienstabzeichen in Bronze.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen