Hochsommer in Flensburg : Hitze an den Stränden – und Feuerquallen vor Holnis

Feuerquallenwarnung heute in Solitüde.
Feuerquallenwarnung heute in Solitüde.

Die DLRG in Holnis riet Strandbesuchern nachdrücklich davon ab, im Wasser zu baden.

shz.de von
16. Juli 2018, 19:24 Uhr

An den Badestränden in und um Flensburg herrschten am Montagnachmittag gegen 15 Uhr hochsommerliche Temperaturen. In Harrislee und Holnis konnten Strandbesucher bei Lufttemperaturen von 27 Grad Celsius den strahlenden Sonnenschein genießen. Die DLRG-Thermometer zeigten an den Stränden Ostseebad, Glücksburg-Sandwig und Solitüde Außentemperaturen in Höhe von 22 Grad.

Im Wasser wurden in Wassersleben, am Ostseebad und in Solitüde 16 Grad gemessen. In Sandwig erreichte das Wasser hingegen 17 Grad Celsius. An der Außenförde in Holnis-Drei stiegen die Temperaturen des Wassers zwischenzeitlich sogar auf 22 Grad Celsius an.

Der Dienstag ist mit Temperaturen von bis zu 28 Grad als der wärmste der Woche vorhergesagt. Das Wetter soll die ganze Woche sommerlich warm bleiben, Niederschläge sind weiterhin kaum zu erwarten.

Die DLRG in Holnis riet Strandbesuchern nachdrücklich davon ab, im Wasser zu baden. Die Rettungschwimmer berichteten von regelrechten Quallenplagen, auch Feuerquallen wurden gesichtet. An den Stränden Wassersleben, Ostseebad, Solitüde und Sandwig sahen die Rettungsschwimmer und Badegäste dagegen so gut wie keine Quallen. Weitere Informationen zu den Badestränden gibt es in der DLRG-App.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen