Hilfe fürs Ehrenamt und sozial Schwache

Bei der Spendenübergabe: Uwe Linde, Ulrich Brüggemeier, Frauke Kuhl, Klaus Krüsmann, Bernd Jochimsen und Wolfgang Buschmann (v.l.). Foto: Köhler
Bei der Spendenübergabe: Uwe Linde, Ulrich Brüggemeier, Frauke Kuhl, Klaus Krüsmann, Bernd Jochimsen und Wolfgang Buschmann (v.l.). Foto: Köhler

shz.de von
14. August 2013, 03:09 Uhr

Gelting | Landrat Dr. Wolfgang Buschmann und Kreispräsident Ulrich Brüggemeier übergaben im alten Geltinger Amtshaus gleich zwei symbolische Schecks im Gesamtwert von 1600 Euro als Spende. Es handelt sich bei der Spendensumme um jenen Erlös, der anlässlich des diesjährigen Sommerempfangs des Kreises Schleswig-Flensburg bei der Tombola in der Geltinger Birkhalle herausgesprungen war.

Der Landrat betonte, dieser Reingewinn sei nur deshalb zustande gekommen, weil zahlreiche Gönner aus Handel und Gewerbe stattliche Preise für die Verlosung gestiftet hatten. Buschmann überreichte seinen Scheck mit 1000 Euro an den Jugendpfleger Bernd Jochimsen zwecks Förderung der Jugendarbeit im Amt Geltinger Bucht, Brüggemeier bedachte mit dem anderen Scheck (600 Euro) Frauke Kuhl und Dr. Klaus Krüsmann vom Hospizdienst Nieharde-Gelting.

Bei der Auswahl dieser Empfänger hatte zuvor der Geltinger Bürgermeister Uwe Linde die nötigen Tipps ins Kreishaus übermittelt. Der Hospizdienst will mit der Spende die Weiterbildung der ehrenamtlichen Helferinnen fördern, während Jochimsen bei Jugendfahrten Teilnehmer unterstützen will, die ihren finanziellen Eigenanteil nur mühsam aufbringen können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen