zur Navigation springen

Lions Club Uggelharde : Helfen von Herzen gern

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Der Lions Club Uggelharde fördert die Jugend und veranstaltet am Sonnabend ein Benefizkonzert mit fünf Bands in Oeversee. Die zahlreichen Hilfsprojekte sind für Präsident Hermann Jacobsen eine Herzensangelegenheit.

Es gibt Dinge im Leben, die man unbedingt tun möchte – vielleicht nicht sofort, aber irgendwann bestimmt. Wenn es ruhiger wird. Wenn mehr Zeit da ist. Wenn andere Projekte abgeschlossen sind. Bei den meisten Menschen bleibt es bei dem guten Vorsatz, bis auch der im Nebel des Vergessens verschollen ist. Bei anderen Menschen bleibt er jedoch ganz präsent und unvergessen. So wie bei Hermann Jacobsen, der schon als junger Mann einen Gedanken hatte, ihn lebte und gern auch in einer Organisation umgesetzt hätte. Der Gedanke hieß: „We serve – wir dienen!“

„Es war schon immer ein sehr großer Wunsch von mir, dem Lions Club beizutreten, aber es war nie die Zeit dazu da. Ich war beruflich immer sehr stark eingebunden. Als Bankdirektor und als Vorstandsmitglied hatte ich viel zu tun“, erinnert sich Jacobsen. „Darunter hatte vor allem meine Familie zu leiden. Das sind Dinge, die ich eigentlich erst in den letzten Jahren richtig wahrgenommen habe. Zu sehr war man in viele Prozesse involviert.“ Das klingt wehmütig, ist aber eigentlich gar nicht so gemeint. Obwohl für zahlreiche andere Dinge häufig die Zeit fehlte, möchte er sein Berufsleben im Rückblick nicht tauschen. Er lebte für gute Geschäftsabschlüsse und gute Bilanzen, war mit Leib und Seele Banker. Dabei hat er eines nie vergessen – die Menschen hinter den Zahlen: „Bei allem, was ich in meinem Leben getan habe, habe ich eigentlich nie an mich gedacht“, reflektiert er.

Ohne es vielleicht bewusst zu verfolgen, hat er bereits damals die grundsätzlichen Leitgedanken der Lions gelebt: „Es gibt unter den Menschen immer weniger ,wir’ und immer mehr ,ich’. Diese Entwicklung finde ich ganz bedenklich und ich möchte mich gegen diesen zunehmenden Egoismus in der Gesellschaft stellen“, erklärt er die Beweggründe, die ihn dazu veranlassten, sich nun in seinem Ruhestand im Lions Club Uggelharde zu engagieren.

Vor zwei Jahren ist Hermann Jacobsen in den Club eingeladen worden, war im Folgejahr gleich Vizepräsident und ist nun Präsident des Distrikts 111. Natürlich wissen die Uggelharder Lions sein Organisationstalent und sein in jahrzehntelanger beruflicher Praxis gewachsenes Netzwerk zu schätzen – und für ihren guten Zweck zu nutzen. Und schon schweift er wieder ab und berichtet statt über seine Person viel lieber über die laufenden Projekte: „Wir unterstützen den Verein Schutzengel, der ganz wunderbare Familienhilfe leistet, kümmern uns um die Hochwasserhilfe in Deggendorf und unterstützen natürlich auch das Lions-Projekt ‚Wasserfilter Paul’. Paul kann an einem Tag 1200 Liter Wasser filtern und somit Menschen in Katastrophengebieten mit dem wichtigsten Lebensmittel versorgen. Mit Wasser“, erklärt er. Seine Auflistung kennt kaum ein Ende, denn die Möglichkeit und vor allem der Bedarf zu helfen, scheint grenzenlos.

Hermann Jacobsen ist offenbar genau dort gelandet, wo er hingehört. Dort, wo er sich mit uneingeschränktem Engagement und ungebremster Energie für den guten Zweck einbringen kann. Er ist als neuer Präsident gleich mit Power eingestiegen und hat sein Jahresprogramm vorgelegt: „Es gibt viele interessante Vorträge, zahlreiche Aktivitäten, wie zum Beispiel unseren regelmäßigen Bücherflohmarkt, bei dem wir immer hunderte von Bücherkisten schleppen“, sagt er schmunzelnd. Außerdem findet am kommenden Sonnabend, 31. August, ein Benefizkonzert in Oeversee statt: Fünf Jugendbands werden im Autohaus Lorenzen, Am Krug in Bilschau, auftreten. Die Musiker sind zwischen acht und 18 Jahre alt. Ab 19 Uhr geht es los und vorher sorgt die Jugendfeuerwehr Jübek für das leibliche Wohl. Der Eintritt beträgt fünf Euro, Kinder haben freien Eintritt. Hermann Jacobsen freut sich ganz besonders auf das Konzert – ganz nach dem Motto seines Distrikts 111: „Mit dem Herzen helfen!“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 28.Aug.2013 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen