Kappelner Straße in Flensburg : Haussanierung in Flensburg löst Feuer im Dachstuhl aus

Für die Löscharbeiten musste die Straße gesperrt werden.
Für die Löscharbeiten musste die Straße gesperrt werden.

Der Hausbesitzer versuchte zunächst selbst, das Feuer zu löschen. Doch das gelang ihm nicht.

shz.de von
29. September 2016, 14:33 Uhr

Flensburg | Aufgrund eines Feuerwehreinsatzes musste die Kappelner Straße in Flensburg am Donnerstagvormittag vorübergehend voll gesperrt werden. An einem Haus, das renoviert wird, war im Dachbereich ein Brand ausgebrochen.

Das Feuer wurde der Rettungsleitstelle gegen zehn Uhr gemeldet. Der Besitzer des Hauses hatte im Dachstuhl des Mehrfamilienhauses eine Rauchentwicklung festgestellt. Nachdem eigene Löschversuche fehlgeschlagen waren, alarmierte er die Feuerwehr.

Diese rückte mit dem Löschzug an und öffnete von der Drehleiter aus einen Teil des Daches und löschte die Glutnester ab. Ursache für den Brand waren vermutlich mit einem Gasbrenner bereits am Vortag ausgeführte Dacharbeiten, wodurch dann offenbar Dachbalken in Brand geraten waren.

Nach Abschluss der Löscharbeiten konnte die Straße wieder freigegeben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert