Gemeindevertretersitzung : Harrislee will ein Einzelhandelskonzept

Letzte Sitzung der Gemeindevertreter in der bisherigen Besetzung

shz.de von
02. Juni 2018, 06:31 Uhr

Mit einer ehrenden Schweigeminute gedachten die Harrisleer Gemeindevertreter am Donnerstag des kürzlich jung verstorbenen Ortswehrführers der Freiwilligen Feuerwehr Niehuus, Sönke Rücker-Greve. Seit 1997 aktiv in der Feuerwehr, habe er sein Amt mit Herz und Verstand ausgeübt, sagte Bürgermeister Martin Ellermann.

Es war die letzte von Bürgervorsteher Karl H. Rathje eröffnete Gemeindevertretersitzung in bisheriger Zusammensetzung. Beschlossen wurde die „zeitgemäße Veröffentlichung von Beschlüssen, die in nicht öffentlichen Sitzungsteilen der Ausschüsse gefasst werden“ im Internet.

Mit dem vom Finanzausschussvorsitzenden Peter Kreutzer (SSW) präsentierten Jahresabschluss 2017 hat Harrislee die Umstellung von der Kameralistik zur Doppik abgeschlossen.

Thema war die Bebauung einer größeren Baulücke an der Süderstraße hinter der Unionbank beim Marktplatz. Dort sollen auf drei Vollgeschossen, in Angleichung an das Bankgebäude, barrierefreie Wohnungen entstehen. „Ich begrüße die Lückenbebauung, nur das Wie stößt nicht nur auf Gegenliebe“, verwies Bjørn Ulleseit (SSW) auf den hohen Baukörper. Frank Thomasky (SPD) entgegnete, eine Nachverdichtung im Ortskern sei wichtig: „Wir haben damit den Mix gut eingehalten mit barrierefreiem Wohnen neben Einfamilienhäusern auf der grünen Wiese.“ Mit 18 Ja-Stimmen und drei Enthaltungen wurde der Plan beschlossen.

Intensiv hat sich die Gemeinde mit dem Thema Einzelhandel auseinandergesetzt. Ein Fachbüro wurde zur Betrachtung der Ist-Situation und für den Entwurf eines Einzelhandelskonzepts für Harrislee beauftragt. „Die Gemeinde ist nicht nur als Wohnort, sondern auch für Geschäftsleute und Investoren interessant“, sagte Rathje. Es gehe um die Fragen: „Wo kann Harrislee sich entwickeln? Welche Auswirkungen haben Ansiedlungen auf der grünen Wiese?“ Bauamtsleiter Kai Dummann-Kopf erläuterte das Fazit der Untersuchung: Demnach sollte das Ortszentrum in seiner Funktionalität nicht angetastet werden. Ein Auslagern von Einzelhandel an die Peripherie empfiehlt das Konzept explizit nicht. Harrislee brauche auch keine weiteren Discounter oder Vollsortimenter.

Die Ortsmitte stärken, Geschäfte dort halten mache Harrislee zu einem richtigen Ort mit Zentrum und Wohnbereichen, betonte Susanne Staemmler (SPD). Würde man Discountern eine Ansiedlung auf der grünen Wiese ermöglichen, wäre das Ortszentrum nicht mehr so frequentiert wie es ist. Das Konzept fand in der Gemeindevertretung breite Zustimmung, wurde bei einer Enthaltung einstimmig angenommen. „Das ist eine Arbeitsgrundlage“, resümierte Ellermann.

Die Amtszeit der amtierenden Schöffen läuft ab. Acht Frauen und neun Männer aus Harrislee wurden in die Vorschlagsliste für Schöffen für das Amtsgericht Flensburg aufgenommen.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen