Deponie Balzersen : Harrislee muss weiter Zwangszuweisung von radioaktivem AKW-Schutt fürchten

Annika Kühl von 25. September 2020, 13:18 Uhr

shz+ Logo
„Grundsätzlich geeignet“ für AKW-Schrott: Die Deponie in Harrislee bei Flensburg, direkt an der dänischen Grenze.

„Grundsätzlich geeignet“ für AKW-Schrott: Die Deponie in Harrislee bei Flensburg, direkt an der dänischen Grenze.

Der Landtag hat bereits vor Monaten beschlossen, Zwangszuweisungen durchzuführen – ohne die Gemeinde zu benachrichtigen. Das stößt den Kommunalpolitikern sauer auf.

Harrislee | „Sehr geehrter Herr Minister Albrecht. Was genau an den Beschlüssen der Gemeindevertretung, dass eine Deponierung freizumessender Abfälle hier keine Zustimmung findet, ist eigentlich unklar?“ fragt Martin Ellermann. Umweltminister Albrecht ist an diesem Donnerstagabend bei der Sitzung der Gemeindevertreter zwar nicht anwesend, aber trotzdem nutzen Verw...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen