Gemeindevertretung im Bürgerhaus : Harrislee erhöht Gebühren und Steuern

Blick auf den Nordwesten Harrislees mit Ochsenweg und Bahnlinie (oben links in der Ecke), Pattburger Bogen (links) und dem alten Zentrum (Mitte). Foto: Marcus dewanger
1 von 2
Blick auf den Nordwesten Harrislees mit Ochsenweg und Bahnlinie (oben links in der Ecke), Pattburger Bogen (links) und dem alten Zentrum (Mitte). Foto: Marcus dewanger

Entsorgung von Schmutz- und Regenwasser wird teurer, Hundesteuer steigt um 20 Prozent

shz.de von
17. Dezember 2016, 07:58 Uhr

In ihrer jüngsten Sitzung beschloss die Harrisleer Gemeindevertretung die Erhöhung einiger Gebühren und Steuern. Schmutzwasser wird pro Kubikmeter 3,22 statt bisher 2,84 Euro kosten, Oberflächenwasser 31 statt bisher 30 Cent pro Quadratmeter. Gebührenmaßstab ist hier die bebaute und befestigte Grundstücksfläche, von der aus Niederschläge in die Regenwasserkanalisation gelangen. Die ersten angefangenen 80 Quadratmeter überbauter Fläche ergeben 24,80 Euro an Kosten, jede weiteren 20 Quadratmeter 6,20 Euro. Einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt koste die Erhöhung ein Gebührenplus von rund 65 Euro im Jahr, erläuterte Thomas Thomsen, Mitarbeiter im Bürgerhaus.

Beschlossen wurde auch eine 20-prozentige Anhebung der Hundesteuer, durch die Harrislee jährliche Mehreinnahmen von rund 9100 Euro zufließen werden. Ab Januar 2017 beträgt der Steuersatz für den ersten Hund 60 (bisher 48) Euro, für den zweiten Hund 92 (bisher 78) Euro, für jeden weiteren Hund 124 (bisher 102) Euro. Als gefährlich werden Hunde nicht nach Rasse, sondern konkret individuell aufgrund von Vorfällen eingestuft. Für sie werden 480 Euro fällig.

Im Vergleich zu den Umlandgemeinden lag die Harrisleer Vergnügungssteuer für Geldspielgeräte mit bisher 8 Prozent der Bruttoumsätze niedrig. Die meisten Nachbarn verlangten 12, Flensburg 20 Prozent. Bisher erbrachte diese Steuer der Gemeinde rund 26  000 Euro jährlich. Die nun beschlossene Erhöhung auf 12 Prozent ergibt eine Mehreinnahme von circa 13  000 Euro.

Christian Petersen wurde zum Gemeindewahlleiter für die Bürgermeister- und die Gemeindewahl gewählt.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen