Harniskai : Harniskai Flensburg: OB Faber will Ausstieg

Die Ankündigung, am Flensburger Harniskai Flugboote bauen zu wollen, blieb bis heute unerfüllt. Foto: Staudt
Die Ankündigung, am Flensburger Harniskai Flugboote bauen zu wollen, blieb bis heute unerfüllt. Foto: Staudt

Flensburgs Oberbürgermeister Simon Faber will der Posse um ursprünglich geplante Flugboote am Harniskai ein Ende machen.

Avatar_shz von
10. April 2013, 10:41 Uhr

Flensburg | Montag war kein guter Tag für den Fachbereichsleiter Vermögen, Michael Draeger. Als erste Amtshandlung nach dem Urlaub kassierte Oberbürgermeister Simon Faber "Plan B" aus Draegers Beschlussvorlage Gewerbeansiedlung Harniskai für den Hauptausschuss heute.

Draeger hatte alternativ zur Option Sofortausstieg vorgeschlagen, zwei Jahre zu warten, ob die Ansiedlung nicht doch realisiert wird. In einer Pressemitteilung kündigte Faber an, er werde um das Mandat bitten, den Vertrag schnellstmöglich zu lösen. "Wir sind an einem Punkt, an dem wir unsere Partner nicht mehr als seriös anerkennen können", so der OB. "Die Stadt kann sich nicht länger an der Nase herumführen lassen."

Faber korrigierte Draeger in noch zwei Positionen: 1.) Erbbauverträge sollen künftig durch Frist für die Bauerrichtung gesichert werden. 2.) Ansiedlungswillige Unternehmen sollen sorgfältiger überprüft werden. Draeger hatte den Einbau von den Heimfall auslösenden Fristen als unzulässig und die Notwendigkeit einer Prüfung als "nicht zwingend" bezeichnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen