zur Navigation springen

Hanno Fintzen ist die Nummer eins bei der KWG

vom

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Nieby | Die Kommunale Wählergemeinschaft (KWG) Nieby fühlt sich einer auf gegenseitigem Verständnis aufgebauten Zusammenarbeit in der Gemeindevertretung verpflichtet. Diesem Anspruch wollen die Kandidaten für die Kommunalwahl Ende des Monats gerecht werden. Auf einer Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus wurden Hanno Fintzen, Raimund Stamm, Wencke Peutz, Martin Paulsen und Volker Lippert als Direktkandidaten gewählt. Sie führen auch die Liste an, die durch Gerhard Baecker und Volker Wergin ergänzt wird.

Die KWG will sich in der kommenden Wahlperiode insbesondere um die Infrastruktur, bezogen auf Bauplätze, Breitbandversorgung, Ortsentwässerung, Reit- und Wanderwege sowie Straßen und Nahverkehr kümmern. Weiter geht es ihr um geordnete Gemeindefinanzen, die Förderung von Maßnahmen für familienbezogenen sanften Tourismus und eine Verbesserung der Situation an den Badestränden. Wichtig sind ihr ebenfalls die Unterstützung des Wald- und Strandkindergartens sowie des Alten- und Pflegeheims, aber auch die Zusammenarbeit mit der Integrierten Station Geltinger Birk. Schließlich soll die aktive Nachbarschaftshilfe durch einen Fahrdienst gefördert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen