Rock’n’Roll in Flensburg : Hannes Wendt will es noch einmal wissen

Ganz schick in lila und weiß: Hannes Wendt mit Leadgitarrist Haui Schulz.
Ganz schick in lila und weiß: Hannes Wendt mit Leadgitarrist Haui Schulz.

Urgestein der Flensburger Rockszene hat Band neu formiert und spielt zwei Gigs zum Jahreswechsel

Avatar_shz von
03. Dezember 2017, 08:12 Uhr

Der Jüngste ist er gewiss nicht mehr. Aber das Alter spielt bekanntlich keine Rolle, wenn es in Kopf und Herz noch rockt und rollt, wenn genug Adrenalin durch den Körper schießt beim Sprung auf die Bühne. Deshalb will Hannes Wendt es noch einmal wissen und plant mit neuer Band zwei Konzerte zum Jahreswechsel.

Vor knapp einem Jahr brachte er eine Reihe der alten Songs aus den besten Jahren der legendären Fuckin’ Kius Band neu auf die Bühne, zusammen mit der Band „Murphys Law“ aus Schleswig. 300 Besucher jubelten ihm im Roxy Concerts zu, immerhin 250 kamen ins „Carl’s“ in Eckernförde.

Von „Murphy’s Law“ sind Haui Schulz (Gitarre), Matthias Schwarz (Drums) und Gunnar Walling (Keyboards) in der neuen Hannes Wendt Band dabei. Dazu kommt Basser Andy Franke. „Die haben alle viele Ideen für die Show und sind mit viel Eifer dabei“, freut sich Hannes. Auf ihn kommt viel Arbeit zu, denn in der alten Konstellation hatte er Verschnaufpausen, wenn Olli Meurer oder Julia Böttcher sangen. Die fallen aus – und damit auch die Pausen.

Deshalb trainiert er schon, denn einfach nur singen reicht bei ihm nicht. Ganz so heftig wie früher sind die Verkleidungsorgien – Markenzeichen der Kius-Band – heute nicht mehr. Ein gewisses Laufpensum ist aber dabei, und ganz ohne Show geht es nicht. Etwa ein Drittel des Programms sind alte Kius-Nummern wie „Emily“ und „Jekill and Hyde“, der Rest stammt aus seinem Programm mit den erfolgreichen Rohling Schdons sowie ausgewählten Rock- und Popsongs von David Bowie, Iggy Pop, Hot Chocolate und anderen. Dazu wird Hannes ein paar Schwanks aus seiner Jugend erzählen. Die Hannes Wendt Band tritt am 1. Weihnachtstag, 25. Dezember, 21 Uhr, im Roxy Concerts an der Mergenthaler Straße und am 29. Dezember im „Carl’s“ in Eckernförde auf.

Eine Riesennummer steht der Band im Sommer bevor. Dann spielt sie beim großen Rennen in Hartenholm vor wahrscheinlich mehreren zehntausend Zuschauern.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen