zur Navigation springen

Kurt-Tucholsky-Schule Flensburg : Handyführerschein für Senioren: KTS will den Publikumspreis

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Projekt „KTSozial“ steht dort beim „Deutschen Engagementpreis“ im Publikums-Voting.

shz.de von
erstellt am 14.Sep.2017 | 00:00 Uhr

In der heutigen Gesellschaft ist das Handy ein wichtiges Accessoire des täglichen Lebens. Nutznießer sind hauptsächlich junge Leute und Erwachsene – die Senioren werden dabei oft vergessen. Mit dem Projekt „Handyführerschein für Senioren“ haben Zehntklässler der Kurt-Tucholsky-Schule die ältere Generation dabei in selbst organisierten Workshops erfolgreich unterstützt. Das Generationen-verbindende Projekt war erfolgreich in einem nationalen Wettbewerb vorgestellt worden, jetzt sind die Schülerinnen und Schüler als Erstplatzierte für den „Deutschen Engagementpreis“ nominiert worden – eine riesige Ehre für das Team „KTSozial“, wie es in einer Mitteilung heißt.

Der Handyführerschein für Senioren „KTSozial“ steht dort jetzt im Publikums-Voting, wo er sich bundesweit gegen 680 weitere wohltätige Gewinnerprojekte anderer nationaler Wettbewerbe durchsetzen muss. Flensburger können die KTS-Schüler unterstützen, indem sie bis zum 20. Oktober im Internet über die Adresse www.ktsozial.de kostenlos für die Zehntklässler votieren. Bei Stimmenmehrheit winkt ein schöner Gewinn: Der Publikumspreis ist nämlich mit 10  000 Euro dotiert.Weitere Informationen zum Projekt vermittelt ein Kurzfilm, der über film.ktsozial.de aufgerufen werden kann.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen