zur Navigation springen

Feuer in Weding : Handewitt: Trafobrand sorgt für Stromausfall

vom

Eine knappe Stunde lang saßen viele Wedinger im Dunkeln.

Handewitt | Ein Brand in einer Übergabestation des Stromnetzes hat am Dienstagabend für einen Ausfall der Stromversorgung in Teilen des Ortsteils Weding in Handewitt gesorgt. Ein Transformator für die Umwandlung von Mittel- in Niederspannung war in Brand geraten. Eine knappe Stunde lang saßen viele Wedinger im Dunkeln.

Anwohner hatten der Leitstelle gegen 18.45 Uhr die Rauchentwicklung aus der Station des Energieversorgers in der Straße Kirkwrahe, direkt neben dem Feuerwehrgerätehaus, gemeldet. Als die alarmierten Einsatzkräfte wenig später eintrafen konnten sie noch nicht sofort eingreifen. „Zunächst mussten wir auf die Bestätigung des Energieversorgers warten, dass die Station abgeschaltet ist“, erklärt Einsatzleiter Lars Pietzner. Andernfalls wären die Löscharbeiten an der 20.000 Volt führenden Leitung zu gefährlich für die Einsatzkräfte gewesen.

Kurz nach Brandausbruch gingen in vielen Wedinger Haushalten die Lichter aus, da die Stromversorgung zunächst komplett unterbrochen werden musste. Durch eine Umschaltung konnte die Energie von einem anderen Übergabepunkt durchgeleitet werden und die Haushalte so wieder mit Strom versorgt werden.

Die Feuerwehr kühlte anschließend den in Brand geratenen Transformator mit Löschpulver und Wasser herunter. Der Schaden, der vermutlich durch einen technischen Defekt entstanden ist, soll in Kürze repariert werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 21.Feb.2017 | 20:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert