Breitensport : Handballfreunde erfolgreich beim Sportabzeichen-Wettbewerb

Eine gelungene Veranstaltung für Karina Bergmann (Trainerin), Ursula Schulte (Sportabzeichenbeauftragte SVFL), Wolfgang Beer (Vizepräsident LSV SH), Martina Hack (Kassenwart HFF), Merle Bergmann (Spielerin weibliche D-Jugend), Sebastian Hauck (Nospa) und Sabine Christiansen (1. Vorsitzende HFF).
Eine gelungene Veranstaltung für Karina Bergmann (Trainerin), Ursula Schulte (Sportabzeichenbeauftragte SVFL), Wolfgang Beer (Vizepräsident LSV SH), Martina Hack (Kassenwart HFF), Merle Bergmann (Spielerin weibliche D-Jugend), Sebastian Hauck (Nospa) und Sabine Christiansen (1. Vorsitzende HFF).

Zwei Mannschaften haben beim Sportabzeichen-Teamwettbewerb des Landessportverbandes gewonnen. Sowohl die weibliche D-Jugend als auch die Männermannschaft erhielten eine Urkunde und 500 Euro für die Mannschaftskasse.

shz.de von
07. Mai 2015, 14:32 Uhr

Flensburg | Gleich zwei Mannschaften der Handballfreunde Flensburg haben beim Sportabzeichen-Teamwettbewerb des Landessportverbandes (LSV) gewonnen. Sowohl die weibliche D-Jugend als auch die Männermannschaft erhielten jeweils eine Urkunde sowie 500 Euro für die Mannschaftskasse. Zudem belegten die Handballfreunde Flensburg den 3. Platz im Sportabzeichen-Vereinswettbewerb, für den es ebenfalls eine Prämie gab. Die Sparkassen unterstützten die Veranstaltung. „Wir fördern die Sportabzeichen-Wettbewerbe sehr gern“, sagt Sebastian Hauck, Nospa-Regionaldirektor in Engelsby, anlässlich der Preisübergabe. „Sport und der gemeinsame Erfolg im Wettbewerb machen nicht nur Freude, sie sind auch gut für die Gesundheit und stärken das Selbstvertrauen.“

Zu Beginn des vergangenen Jahres hatte der Landessportverband Schleswig-Holstein einen Wettbewerb unter dem Motto „Mein Team macht das Sportabzeichen“ ausgeschrieben. Über 180 Mannschaften von der Fußball E-Jugend bis hin zu Senioren-Volleyballern haben sich daran beteiligt und größtenteils die Bedingungen erfüllt. Darunter sind 30 ausgelost worden, die neben der Urkunde auch einen Geldpreis bekommen.

Wolfgang Beer, der Vizepräsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, kam persönlich nach Flensburg, um die Handballfreunde auszuzeichnen. Er hob dabei noch einmal die Bedeutung des Deutschen Sportabzeichens für den Breitensport hervor.

Heute beginnt die Freiluftsaison des Sportabzeichentreffs. Dann kann bis Ende September an jedem Donnerstag zwischen 18 und 20 Uhr im Flensburger Stadion für das Deutsche Sportabzeichen trainiert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Prüfung dafür abzulegen. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.flensburgersportabzeichentreff.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen