zur Navigation springen

Flensburg : Hafermarkt: Ein Schandfleck wird abgerissen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Der Geschäftskomplex am Hafermarkt soll gut 26 Jahre nach seiner Eröffnung wieder abgerissen werden.

shz.de von
erstellt am 30.Apr.2014 | 18:42 Uhr

Flensburg | Offiziell will das Wort keiner der Eigentümer in den Mund nehmen, doch die Entscheidung ist nach Tageblatt-Informationen definitiv gefallen. Drei Monate nach dem Auszug von Lidl als größtem Mieter steht fest: Das unansehnliche Geschäftsensemble zwischen Johannisstraße und oberer Angelburger am Hafermarkt wird komplett abgerissen. Das geht aus einem Schreiben von Flensburgs Planungschef Peter Schroeders an den Verein zur Erhaltung der östlichen Altstadt hervor.

„Ja, es gibt eine Investorengruppe, die sich dem Vernehmen nach sämtliche Grundstücke des heutigen Einkaufszentrums am Hafermarkt gesichert hat“, heißt es in dem Schreiben an den Vorstand des Vereins, das dem Tageblatt vorliegt: „Geplant ist ein Totalabriss der heutigen Bausubstanz und der Neubau eines Nahversorgungszentrums nach heutigen funktionalen und städtebaulichen Standards. „Aus Sicht der Stadt  sei diese Entwicklung sehr zu begrüßen. Die Stadtplanung sehe schon viele Jahre lang die Notwendigkeit, diese „unzulänglichen Strukturen zu modernisieren“. Nach dem Auszug von Schlecker 2011 und Lidl im Januar steht der Komplex bereits teilweise leer.

Geplant ist nun, die unterschiedlichen Höhen der Parkebene zu bereinigen. Die Spielhalle soll aufgegeben werden, wie aus dem Schreiben weiter hervorgeht. Dafür sollen im Eckbereich in den Obergeschossen kleine altengerechte Wohnungen und studentisches Wohnen entstehen, so die Idee der Investorengruppe. Schroeders Ausführungen zufolge finde diese Planung bereits auf der Grundlage eines rechtskräftigen Bebauungsplanes statt. „Mit anderen Worten, es besteht Baurecht für dieses Vorhaben“, so Schroeders im Schreiben an den Quartiersverein.

Ganz kurzfristig ist mit dem Abriss indes nicht zu rechnen. Nach Tageblatt-Informationen wechselt der Kiosk aus der vorderen Glücksburger Straße für das kommende halbe Jahr  in den Komplex.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen