zur Navigation springen

Falkenbergschule Flensburg : Glückliche Klimahelden

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Bürgermeister Henning Brüggemann löste gestern seine Wettschulden ein

Die Klimahelden der Falkenbergschule dürften ihre Grundschule dieses Jahr zum 50. Jubiläum besonders stolz machen. Nicht nur, weil sie ihre Schule zu diesem Anlass in einer Projektwoche besonders schön gestaltet haben. Ihr Engagement im Klimaschutz zieht sogar den Bürgermeister höchstpersönlich in die Schule, um die Klimahelden zu feiern und in diesem Zuge seine Wettschulden einzulösen.

Denn der Bürgermeister und Klimapakt-Vorsitzende Henning Brüggemann hat im Rahmen der Aktion „Klasse Klima in Flensburgs Schulen“ mit den Kindern der teilnehmenden Schulen gewettet, dass sie es nicht schaffen, einen Monat lang ohne Auto zur Schule zu kommen und somit gemeinsam eine Strecke vom Nord- bis zum Südpol zurückzulegen. Sie konnten zu Fuß, mit dem Fahrrad, Roller oder Bus zur Schule zu kommen. Und weil sie nun mal echte Klimahelden sind, haben sie die Wette natürlich gewonnen. „Man merkt tatsächlich, dass vor der Schule weniger Verkehrs-Chaos herrscht“, erklärt Imke Gese, Schulleiterin der Grundschule. „Jetzt fehlt uns nur noch ein richtiger Fahrrad- und Rollerunterstand“ sagt sie weiter. Ein Wunsch, den die Schule sich bald erfüllen möchte, sobald die Finanzierung geklärt ist.

Den Wetteinsatz, eine Schulstunde zu unterrichten, hat Brüggemann gestern eingelöst. Wettschulden sind Ehrenschulden. „Aber diese Wette habe ich gerne verloren“, sagt der Bürgermeister.

Auf dem Schulhof übergab er den Klassensprechern Urkunden. Noch ein High-Five für alle Umweltschützer und ab ging’s in den Klassenraum. Hier unterhielten sich die Schüler mit Henning Brüggemann darüber, was jeder einzelne alles fürs Klima tun kann: Müll trennen, Licht aus, Brotdosen statt Brottüten oder eben nicht mit dem Auto zur Schule fahren. „Wenn einem kalt ist, kann man sich erstmal einen Pulli anziehen, bevor man die Heizung anmacht“, erzählt Tomke (7). Bei einem Eiswürfel-Experiment konnten die Kinder dann noch beobachten, welche Auswirkungen der Treibhauseffekt auf des Schmelzen der Eisberge hat. Die Schüler der Falkenbergschule sind nicht nur richtige Klima-Experten. Vor allem sind sie auch vielen Erwachsenen gute Vorbilder.  

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jul.2017 | 08:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen