zur Navigation springen

Attacke in Flensburg : Gefährliche Körperverletzung in der Neustadt

vom

Ein 23-Jähriger wird von drei Männern angegriffen und verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

shz.de von
erstellt am 16.Mai.2017 | 11:21 Uhr

Flensburg | Am Montagnachmittag ist es in der Flensburger Neustadt zu einer Auseinandersetzungen mit rund 20 Beteiligten gekommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, gingen gegen 17.10 Uhr mehrere Notrufe ein, wonach Personen mit Stöcken aufeinander einschlagen würden.

Als die Polizei kurz darauf ankam, hatte sich die Lage beruhigt. Etwa 25 Personen hielten sich vor Ort auf, waren wohl aber nicht an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen.

Ein 23-Jähriger blutete am Bein und wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort stellte sich heraus, dass es sich bei der Verletzung vermutlich um eine Schnittwunde handelt. Der Afghane war Zeugen zufolge mit seinem Fahrrad in der Neustadt unterwegs, als er von drei jungen Männern attackiert und von einem der Männer mit einem Besenstiel geschlagen wurde. Er sei auch getreten worden. Die Täter sollen dann in Richtung Harrisleer Straße geflohen sein.

Das Motiv für diese gefährliche Körperverletzung ist bisher noch unklar. Die Polizei ermittelt. Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, etwa 17 bis 20 Jahre alt, circa 1,60 bis 1,70 Meter groß. Er hatte schwarz-braune Haare, trug ein schwarzes T-Shirt, das an der Seite zerrissen war und dunkle Jeans.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0461/4840 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert