Geplantes Malteser-Diako-Klinikum : Für Schwangerschaftsabbrüche – Flensburgerinnen sammeln bereits rund 2500 Unterschriften

Rueb_Anna_300_1014.jpg von 06. November 2019, 12:44 Uhr

shz+ Logo
Anne Redmann von Pro-Familia und die städtische Gleichstellungsbeauftragte Verena Balve sammelten am Sonnabend auf dem Südermarkt Unterschriften gegen die Pläne für das neue Zentralkrankenhaus.

Anne Redmann von Pro-Familia und die städtische Gleichstellungsbeauftragte Verena Balve sammelten am Sonnabend auf dem Südermarkt Unterschriften gegen die Pläne für das neue Zentralkrankenhaus.

Seit Samstag läuft die Petition für eine klinische Versorgung im neuen Klinikum. Rund 780 Unterstützer kommen aus Flensburg.

Flensburg | Sie wollen ein niedrigschwelliges, medizinisch vielfältiges und würdevolles Versorgungsangebot bei Schwangerschaftsabbrüchen in Flensburg. Mit einer Petition sammeln Flensburgerinnen Stimmen für eine klinische Versorgung im geplanten Zentralkrankenhaus. Die Träger und Betreiber des neuen Klinikums hatten vor knapp drei Wochen mitgeteilt, dass im künfti...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen