Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Totalschaden: Beim Unfall traten zudem größere Mengen Öl aus. Die Feuerwehr streute die Fahrbahn ab. Foto: iwersen
Totalschaden: Beim Unfall traten zudem größere Mengen Öl aus. Die Feuerwehr streute die Fahrbahn ab. Foto: iwersen

shz.de von
12. August 2013, 03:59 Uhr

Flensburg | Bei einem schweren Verkehrsunfall im Stadtgebiet sind am Sonntag fünf Menschen verletzt worden, nachdem zwei Autos frontal zusammengeprallt waren. Der Unfall geschah gegen 14.15 Uhr im Munketoft zwischen dem Mühlendamm und dem Campus.

In einer scharfen Kurve kamen sich ein Mercedes und ein Peugeot entgegen - eines der Fahrzeuge geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Wagen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge im Frontbereich erheblich beschädigt und von der Fahrbahn auf den angrenzenden Fußweg geschleudert. Aufgrund der kurzen Entfernung zur Feuerwehrwache waren die Rettungskräfte innerhalb kürzester Zeit vor Ort. Sowohl die zwei Insassen des Mercedes als auch die drei Insassen des Peugeot wurden - nach ersten Erkenntnissen leicht - verletzt und mit drei Rettungswagen in die Notaufnahme der Diako gebracht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen