Mit Video : Fünf Junge und eine steile Treppe: Flensburger Igelmutter zeigt Einsatz

Eine besonders hartnäckige Igelmutter hat unser Kollege am Montag zufällig in Flensburg gesehen – und gefilmt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
10. September 2019, 18:08 Uhr

Flensburg | Niemals aufgeben: Unser Kollege filmte am Montag in Flensburg eine Igelmutter, die ihre fünf kleinen Igelkinder eine steile Treppe hochtrug – jedes einzeln, zwölf Stufen hoch. Was für ein Einsatz:

So helfen Sie Igeln richtig

Bereits jetzt sind viele Igelfamilien zu sehen, die sich durch den plötzlichen Kälteschub mit üppiger Nahrungszufuhr auf den Winter vorbereiten wollen. Obwohl es dafür eigentlich noch zu früh ist, treffen gerade bereits fast täglich geschwächte Jungigel beim Tierschutzverein in Kiel ein. „Weil es kaum noch Insekten gibt, finden die Igel immer weniger Nahrung“, erklärt Bettina Möller, Mitarbeiterin des Vereins.

Wer eine Igelfamilie sieht, sollte daher gerne Futter bereitstellen: „Ungewürztes Rührei, gebratenes ungewürztes Hackfleisch, Katzenfutter oder für ganz junge Igel Katzenmilch eignen sich dabei am besten“, so Möller. Verzichten sollte man entgegen vieler Gerüchte auf Milchprodukte.

Stufen als Gefahrenquelle für Igel

Um zu vermeiden, dass Igel an Stufen verenden oder abrutschen, könne man ihnen bereits mit kleinen Rampen ohne glatte Oberfläche helfen, so die Tierschützerin. Auch Steine auf den Treppenstufen könnten schon helfen, indem sie die Stufenhöhe verringern. Wer Igel beim Klettern sieht, darf sie laut Möller aber auch mit Handschuhen hochnehmen und über die Stufen tragen.

Wer den Tieren außerdem etwas Gutes tun will, kann für den winterlichen Unterschlupf eine unaufgeräumte Ecke im Garten übrig lassen: „Eine schöne Versteck-Möglichkeit sind neben Laubhaufen auch Europaletten“, erklärt Möller.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen