Sabotage bei der Werft in Flensburg? : FSG stellt Strafantrag wegen Verdachts der Manipulation

Avatar_shz von 25. Oktober 2018, 06:01 Uhr

shz+ Logo
Die Passagier-Fähre „W.B. Yeats“.

Bei der Flensburger Schiffbau Gesellschaft entstand unter anderem die Passagier-Fähre „W.B. Yeats“.

Offenbar geht es um die Passagier-Fähre „W.B. Yeats“. Der Vorfall soll sich vergangene Woche ereignet haben.

Flensburg | Wollte jemand der  Flensburger FSG-Werft gezielt schaden? Dieser Verdacht steht zumindest derzeit im Raum – und macht das Werftgelände zum möglichen Tatort. Von Manipulation und Sabotage ist im Umfeld der Werft die Rede. Fest steht: Die Kriminalpolizei ermittelt. Nach Informationen unserer Redaktion soll es bei dem Fall um die Passagier-Fähre „W.B. Yea...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen