Grundhof : Frische Projekte für treue Sänger

Zusammen kommen sie auf 220 Jahre als aktive Sänger: Nikolaus Hansen (70, v.l.) sowie (je 50) Christian Osbahr, Hans Heinrich Paulsen und Peter Dietrich Jürgen.
Foto:
1 von 1
Zusammen kommen sie auf 220 Jahre als aktive Sänger: Nikolaus Hansen (70, v.l.) sowie (je 50) Christian Osbahr, Hans Heinrich Paulsen und Peter Dietrich Jürgen.

Der Männerchor des Grundhofer Gesangvereins will drei neue Werke einstudieren.

„Wir ziehen alle an einem Strang“, stellte Ronald Balg, Leiter des Männerchores im Grundhofer Gesangverein von 1857, in der Jahresversammlung der Sängervereinigung zufrieden fest. Für das gerade begonnene Jahr kündigte er gleich drei neue Projekte an: die „Neue Messe“ des französischen Komponisten Charles Gounod, die „Freimaurerkantate“ von Mozart und die „Filmfestspiele Grundhof“ als Motto und Programm des Sängerballs im Dezember.

Positiv fiel auch die Bilanz der Leiterin des Kinderchors, Susanne Fenselau, aus. Unter ihrer Leitung singen gegenwärtig 37 Kinder. Im Mittelpunkt der Arbeit des vergangenen Jahres habe das Kindermusical „Ritter Rost“ gestanden, das zweimal mit großem Erfolg aufgeführt worden sei.

Im Jugendchor, der im September 2016 zusammen mit dem Chor „Tonart“ gegründeten wurde, singen neun Mädchen und vier Jungen, berichtete Leiter Joachim Schmidt. Personelle Verstärkung sei wünschenswert. Es handele sich um ein sehr souveränes und diszipliniertes Ensemble, das schon einige erfolgreiche Auftritte absolviert habe.

Bei den Wahlen wurde der seit 34 Jahren dieses Amt wahrnehmende Vorsitzende Jürgensen ebenso wiedergewählt wie Schriftführer Beeck. Als Führer des Schwarzen Buches hatte Udo Griese stets ein waches Auge auf die Anwesenheit bei den 41 Proben im vergangenen Jahr. Seine Aussage „Das hat es noch nie gegeben“ war durchaus positiv gemeint: Fünf der insgesamt 71 Sangesbrüder wurden jeweils mit einer Flasche Wein dafür bedacht, dass sie nie gefehlt hatten. Der ersten Tenöre erhielten ein Sonderlob, weil sie 20 Mal vollzählig erscheinen waren.

Geehrt für lange Sangesaktivitäten wurden Dirk-Peter Beeck, Frank Itau, Jürgen Koch und Hans-Dieter Riewerts (15 Jahre) sowie Bernd Petersen (25) und Manfred Borrmann (40). Für 50 aktive Jahre im Gesangverein wurde Peter Dietrich Jürgensen, Christian Osbahr und Hans Heinrich Paulsen die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

„Erstmalig in der Geschichte des Vereins“, wie der Vorsitzende hervorhob, gab es mit Nikolaus Hansen einen seit 70 Jahren aktiven Sänger. Seine Ehrung begleiteten die Anwesenden im Stehen und mit langanhaltendem Beifall.

Gleich an den Anfang seines Berichtes bei der Jahresversammlung des Grundhofer Gesangvereins von 1857 stellte Vorsitzender Peter Dietrich Jürgensen die Kernaussage: „Wir können auf ein erfolgreiches und harmonisches Jubiläumsjahr zurückblicken!“ Sein kurzer Rückblick reichte vom Wiederholungskonzert im Januar 2018 („Ein Selbstläufer“) über das große Konzert aus Anlass des 160-jährigen Bestehens mit sechs Grundhofer Chören in der großen Sporthalle der Grundschule Munkbrarup bis hin zum „Opernball“ Ende Dezember. Im Jahresbericht von Schriftführer Dirk-Peter Beeck folgten dann Einzelheiten. Kassenwart Dirk Patten sprach von einem aufwändigen Jahr, das sich aber positiv ausgewirkt habe.

Mit der Vorstellung des umfangreichen Programms für 2018 endete die Versammlung.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen