Entscheidung von Simone Lange : Fridays for Future – Flensburgs Rathaus-Mitarbeiter dürfen am globalen Klimastreik teilnehmen

shz+ Logo
Oberbürgermeisterin Simone Lange im Gespräch mit Flensburgs Fridays-for-Future-Gesicht Luna Renninger.
Oberbürgermeisterin Simone Lange im Gespräch mit Flensburgs Fridays-for-Future-Gesicht Luna Renninger.

Wer beim Klimastreik dabei sein will, muss entweder Urlaub einreichen oder von seiner Gleitzeit Gebrauch machen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

JulianHeldt_5837.jpg von
17. September 2019, 18:50 Uhr

Flensburg | Weltweit gehen am Freitag die Menschen auf die Straße, um im Rahmen des globalen Klimastreiks von Fridays for Future für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren. Weiterlesen: Aktivisten planen Straßenb...

bgFurlsne | etlWetwi egneh am Fratige die eehncsnM uaf ied rSt,aße um mi mneRha sde anebgoll iikaKelstsrm nov asidryF ofr tuFeur ürf eine sseereb miltioapKikl uz ernet.eimdnors

irWlseee:tne vteistinAk pnneal Skrtaeßcbaendlo ma Flnrubersge OBZ

In slguFernb gnnieneb ide tsoPreet um 10 hrU na red pnzfeeitH.sa itM ideab nöennkt dnan ucah ngeeii irratbiMeet red aautSwrtntedvlg sie.n „hcI hbae eueth hedec,tesnni dne egllKnoe esd ahRstsuea uz ihgc,enrlöem an erd moDe leeei“h,tuznnm teüenedrkv üeitnersmeObrgrbier noSmie ngLea ma eDtaeasngbdni im sHpuucaahtsu.ss

Skhaettnmeilrie tis ienek ttsbAizreie

ecllwohGih ttieel sie ,tim ssda dei Tiemeanlh an end renPesott nov sidFayr for Feuurt chtni als ibtetsierAz nnhreeatceg ewnerd nnöe.k nWen ltiiterstwnmuabVagerer bime kersmitaKil ibade ines llon,ew smstnüe ise feührri ndterwee eurndsetbnÜ fbran,eie nvo hrier zetlGiite baGhruce encahm doer baurUl rencin.ihee uhcA ntotebe n:aegL

reD Dbntreebsitei wrid euchftar ntlree.ha

Für eid rlgsbeneurF rreBgü ünedrw ishc einke etenvngia nuuweirnkgAs .brgeene

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen