Entscheidung von Simone Lange : Fridays for Future – Flensburgs Rathaus-Mitarbeiter dürfen am globalen Klimastreik teilnehmen

shz+ Logo
Oberbürgermeisterin Simone Lange im Gespräch mit Flensburgs Fridays-for-Future-Gesicht Luna Renninger.
Oberbürgermeisterin Simone Lange im Gespräch mit Flensburgs Fridays-for-Future-Gesicht Luna Renninger.

Wer beim Klimastreik dabei sein will, muss entweder Urlaub einreichen oder von seiner Gleitzeit Gebrauch machen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

JulianHeldt_5837.jpg von
17. September 2019, 18:50 Uhr

Flensburg | Weltweit gehen am Freitag die Menschen auf die Straße, um im Rahmen des globalen Klimastreiks von Fridays for Future für eine bessere Klimapolitik zu demonstrieren. Weiterlesen: Aktivisten planen Straßenb...

blFeurgsn | Wtlwetie ehgen am gieratF ide Mnceeshn fua ied t,Sßear mu im haenmR sde ollnbage siKmaelistrk vno yaisdrF ofr uretFu rüf iene eesesbr oiiltkimKlap zu nremseitrod.ne

rse:eeWlneit tinesvAtki lpnean loebakneßtdracS am leeunrFrbsg ZOB

In ubgFsnler gbeinnen ide ePstreto um 10 hUr an red efes.npiHzta Mit ibead nköennt nadn cauh igenie reatierbMit dre wtaSugntalevtrd sni.e Ih„c beah eueth ,eennhcsited nde lKoeenlg eds aaReuhtss zu ecrhml,negiö na der moeD imnuz“,elthnee dkvrteünee enrrOrbiügtribmeees nmioSe eanLg am nagDedtnbiaes im uushHsussp.taca

aeeSmeltithnkri tis ieenk siiAztreteb

loihwhelcG elitte sie m,it sasd die aTmehneli na nde osrPeettn von iFyasdr for eruuFt tinch las rtszeibiteA rhegntcaene dwenre kenn.ö neWn eltitbrawseemtiVgrnaur mbei mraKleisitk ediba iens wneol,l stüesnm sei iühferr newdeetr esdenubtÜrn afber,eni nov hirer eltieziGt uecharGb canhme rode brlaUu ceiirhne.en cuAh benotte Leang:

reD iDreibttesbne rdiw curhtaef rnaeteh.l

Frü ied rlubFregnse eBrürg ewüdrn hics keine iagvtnnee gurnikeuAwns .ebegern

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen